Targobank Geld abheben: Kostenlos Bargeld abheben plus Targobank Geldautomaten

0

Bei der Targobank Geld abheben ist in Deutschland und international ziemlich clever geregelt. Es gibt eigene Targobank Geldautomaten und die ATM der CashPool-Partner, die du mit der Girokarte gratis nutzen kannst. Auch an vielen Supermarktkassen kannst du von deinem Targobank Girokonto kostenlos Geld abheben. Für Kreditkartenbesitzer bietet die Bank klasse Möglichkeiten wie den weltweit kostenlosen Bargeldbezug.

In diesem Beitrag erfährst du alles, was du zur Barabhebung bei der Targobank wissen musst.

Targobank Geld abheben: Das Wichtigste in Kürze

  • Bargeldbezug ist kostenlos an über 1.300 Automaten der Targobank in Deutschland mit der Girocard möglich
  • Als Kunde kannst du auch die Geldautomaten von CashPool-Partnern kostenlos nutzen
  • 12.000 Handelspartner ermöglichen es, ab einem Einkaufswert von 20 Euro gratis mit Girokarte Bargeld auszahlen zu lassen, mit Barcode entfällt der Mindesteinkaufswert
  • Im Supermarkt können Beträge bis 300 Euro ohne Karte abgehoben werden
  • Mit den physischen Kreditkarten vier Gratis-Abhebungen im Monat an allen Visa-Automaten in Deutschland
  • Weltweit unbegrenzt gratis abheben mit Visa Gold und Premium
  • Gebührenfrei abheben mit der Girokarte in Belgien, Spanien und Frankreich bei Partnerbanken

Bei der Targobank Geld (kostenlos) abheben – Diese 5 Möglichkeiten gibt es!

Die Targobank gibt es seit 1962 und betreut werden aktuell etwas um die vier Millionen Kunden. Die Bank unterhält eigene, wenngleich nicht üppig gesäte Filialen, in denen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden geführt werden.

Neben eigenen Automaten zeichnet sich das Geldinstitut durch eine hervorragende Infrastruktur aus, wie du nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit kostenlos an Bargeld kommst. Diese Möglichkeiten hast du:

  • 1. Möglichkeit: An den Geldautomaten der Targobank Geld abheben
  • 2. Möglichkeit: An den Geldautomaten der CashPool-Partner Geld abheben
  • 3. Möglichkeit: Mit der Visa-Karte an Automaten mit Visa-Zeichen Geld abheben
  • 4. Möglichkeit: Bei Handelspartnern an der Kasse Geld abheben
  • 5. Möglichkeit: Am Schalter der Targobank Geld abheben

1. Möglichkeit: An den Geldautomaten der Targobank Geld abheben

Die Bank verfügt über etwas mehr als 1.300 eigene Geldautomaten in Deutschland. Diese sind meist in größeren Städten anzutreffen. 360 Standorte der Bank verteilen sich aktuell auf 200 deutsche Städte.

Gut zu wissen: Einige dieser Automaten sind reine Serviceautomaten, an denen du kein Bargeld abheben kannst, sondern nur Dinge rund um das Konto organisierst. Um den nächsten Automat für die Auszahlung zu finden, nutzt du einfach die Geldautomatensuche (https://www.targobank.de/filialen/geldautomatensuche/index.html).

2. Möglichkeit: An den Geldautomaten von CashPool-Partner Geld abheben

CashPool ist ähnlich wie die Cash Group ein Zusammenschluss mehrerer deutscher Banken, die es den Kunden ermöglichen, an den Automaten der Mitglieder kostenlos Bargeld abzuheben. Um Bargeld auszahlen zu lassen, kann der Geldautomatenfinder genutzt werden oder die Suchfunktion von CashPool direkt (https://www.cashpool.de/Presentation/Cashpool/Home) Verzeichnet sind bundesweit rund 3200 Geldautomaten.

3. Möglichkeit: Mit der Visa-Karte an Automaten mit Visa-Zeichen Geld abheben

Wenn Du eine Visa Card der Bank besitzt, kannst Du viermal im Monat kostenlos Bargeld an allen Automaten abheben, die das Visa-Logo tragen. Nach den vier Gratis-Abhebungen entstehen Kosten, auf die seitens der Hausbank kein Einfluss besteht. Ist die Abhebung bei einer Fremdbank notwendig, sollte vorher verglichen werden, ob die Girokarte oder die Kreditkarte die günstigere Variante für den Bargeldbezug darstellt.

4. Möglichkeit: Bei Handelspartnern an der Kasse Geld abheben

Rund 12.000 Handelspartner, darunter viele Supermärkte, ermöglichen es, an der Kasse kostenlos Bargeld abzuheben. Das geht ohne Debitkarte bis zu maximal 300 Euro und ohne Mindesteinkaufswert, mit der Karte sind es bis zu 200 Euro. Gebühren für diese Leistung entstehen nicht, aber der Mindesteinkaufswert von 20 Euro ist zu beachten!

Im Supermarkt ohne Girocard

Nutzt Du die Girokarte nicht für den Bargeldbezug, musst Du keinen Mindesteinkaufswert beachten und kannst eine Summe bis 300 Euro abheben. So funktioniert es:

  1. Barcode erstellen: Nutze die Targobank App, um einen Barcode zu generieren.
  2. Barcode scannen lassen: An der Supermarktkasse lässt du den Barcode scannen.
  3. Auszahlung erhalten: Ist der Code eingescannt, wird dir das Personal den gewünschten Betrag direkt aushändigen.

Im Supermarkt mit der Girocard

Nutzt Du die Targobank Debitkarte kannst Du ab einem Einkaufswert von 20 Euro ohne weitere Gebühren bis zu 200 Euro abheben. Zeige die Karte an der Kasse vor.

5. Möglichkeit: am Schalter der Targobank

Alle Kunden, die nicht das reine Onlinekonto führen, heben gratis am Bankschalter ab. Ansonsten fallen 3,50 Euro pro Transaktion an.

Bei Fremdbanken Geld vom Targobank Konto abheben

Manchmal wird schnell Bargeld benötigt, der Supermarkt ist zu und in der Nähe nur eine ATM einer Fremdbank. Gut, wenn dann noch Gratis-Abhebungen via Visa-Card verfügbar sind. Ansonsten wird es teuer. Die Preise legt das jeweilige Geldinstitut selbst fest, aber mit mindestens fünf Euro musst Du rechnen. Die Gebühren für die Barabhebung werden vom Automaten angezeigt. Unser Tipp: Falls mehrere Fremdbanken in der Nähe sind, das Geldinstitut mit den günstigsten Konditionen ermitteln.

Geld abheben bei den Partnerbanken der Targobank

Das Geldinstitut hat Partner im In- und Ausland, an deren Geldautomaten der kostenlose Bargeldbezug möglich ist. In Deutschland sind das die Banken, die zu CashPool gehören. Es handelt sich dabei um größere und kleinere Privatbanken wie Sparda Bank, Santander Bank sowie einige regional agierende Banken. An diesen Automaten kannst Du kostenlos Bargeld abheben. Auch im Ausland hat die Bank Partnerbanken, die mit der Girocard erlauben, gratis Bargeld abzuheben. Das sind:

  • Beobank (Belgien)
  • Crédit Mutuel und CIC (Frankreich)
  • Targobank Espana (Spanien)

Welches Limit gibt es beim Geldabheben bei der Targobank?

Die Limits für die Barauszahlung hängen vom Kartentyp und dem Kontomodell ab. Bei der Kontoeröffnung wird dieser Betrag in der Regel festgelegt und kann nach Rücksprache mit der Bank auch geändert werden. Es gelten pro Tag meist die folgenden Begrenzungen:

  • Plus-Konto: 2.500 Euro
  • Komfort-Konto: 5.000 Euro
  • Premium-Konto: 7.500 Euro

Bei den Handelspartnern ist das Limit für die Auszahlung deutlich niedriger. Ohne Karte sind es 300 Euro, mit Girokarte 200 Euro am Tag.

Gebührenfrei bei der Targobank Geld abheben – wie geht das?

An den eigenen Automaten und an den Automaten von CashPool hebst Du grundsätzlich kostenlos ab. Bei den Handelspartnern kostet der Bargeldbezug nichts, aber Du musst den Mindesteinkaufswert von 20 Euro beachten, wenn Du mit der Karte Geld beziehen willst. Ohne Karte gilt die Umsatzvorgabe nicht, Du erzeugst mit der App einfach einen Barcode, den Du scannen lässt und kannst bis zu 300 Euro abheben. Mit einer Visacard hast Du vier kostenlose Abhebungen an allen Geldautomaten mit dem Visa-Logo zur Verfügung. Das gilt für Deutschland. Mit der Visa Gold- oder Premium-Karte ist der Bargeldbezug unlimitiert weltweit kostenlos. In Frankreich, Spanien und Belgien hebst Du gratis bei den Partnerbanken ab mit der Girokarte – unbegrenzt. Bei allen anderen Banken entstehen Gebühren.

Targobank Geldautomaten in der Nähe ganz einfach finden

Den Geldautomaten in Deiner Nähe kennst Du, aber unterwegs kann es schwer sein, den Targobank Automaten oder den Bankautomaten eines CashPool Partners zu finden. Nutze einfach den praktischen Geldautomatenfinder: https://www.targobank.de/filialen/geldautomatensuche/index.html#

Wie sind die Targobank Gebühren am Geldautomat?

An den Targobank ATM und denen von CashPool entstehen für die Barabhebung mit der Girokarte keine Gebühren. Das gilt auch für die ausländischen Partnerbanken in Belgien, Frankreich und Spanien. Auf die Gebühren bei Fremdbanken hat die Targobank keinen Einfluss. Rechne hier mit mindestens fünf Euro.

Targobank Geld abheben bei CashPool Mitgliedern

Neben den Sparkassen, Volksbanken und der Cash Group ist CashPool ein Zusammenschluss von deutschen Privatbanken, die ihren Mitgliedern untereinander den kostenlosen Bargeldbezug mit der Girokarte ermöglichen. Zu den bekanntesten zählen die Sparda Banken und Santander, einige andere Mitglieder sind ausschließlich regional aktiv. Die CashPool Automaten befinden sich an 1900 Standorten in Deutschland. Den nächsten Automaten findest Du hier: https://www.cashpool.de/Presentation/Cashpool/Home

Geld abheben mit der Targobank Kreditkarte

Der Gratis-Cash-Service ermöglicht es, viermal im Monat kostenlos in Deutschland an jedem Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen gratis abzuheben. Wenn Du eine Visa Gold oder Premium Karte hast, hebst Du an ATM mit dem Visa-Zeichen unbegrenzt weltweit kostenlos ab. Um eine Kreditkarte zu erhalten, musst Du bestimmte Anforderungen wie den Mindestgeldeingang von 600 Euro monatlich erfüllen. Im Gegensatz zu anderen Kreditkarten aus dem Girokonto Vergleich sind die Modelle für den kostenlosen Bargeldbezug nicht umsonst. Du musst mit einer Jahresgebühr von mindestens 59 Euro für die Visa Gold rechnen.

Wie komme ich am günstigsten bei der Targobank im Inland an Bargeld?

Hier kommt es darauf an, welche Karte Du benutzt, beziehungsweise wie clever Du die Karten kombinierst.

Mit der Girocard

  • an den Geldautomaten der Targobank
  • an den Geldautomaten der CashPool Partner
  • bei Handelspartnern ab einem Mindesteinkaufswert von 20 Euro
  • mit einem von der App erzeugten Barcode bei Handelspartnern ohne Mindesteinkaufswert mit dem Targobank-Bargeld-Service

Mit der Kreditkarte

  • vier Gratis-Abhebungen im Monat für physische Karten

Wie komme ich am günstigsten im Ausland an Bargeld als Kunde der Targobank?

Die Gold- und Premium-Kreditkarte ermöglicht Dir, weltweit unbegrenzt kostenlos Bargeld abzuheben. Mit der Girokarte hebst Du bei der Beobank in Belgien, der Targobank Spanien und den französischen Banken Crédit mutel und CIC gratis ab. Wenn Du keine Kreditkarte hast, musst Du in anderen Ländern in den sauren Apfel beißen und Gebühren zahlen. Wir empfehlen Dir, unbedingt eine Kreditkarte zu beantragen, wenn Du international oft unterwegs bist. Dann könnte das Angebot der Targobank für Dich durchaus das beste Girokonto sein.

Zusammenfassung

In unserem Test fielen uns die zahlreichen Möglichkeiten auf, kostenlos in Deutschland und im europäischen Ausland an Bargeld zu kommen. Selbst wenn kein institutseigener Automat in der Nähe ist, sind CashPool-Automaten selten weit. Falls der Einkauf mit der Bargeldauszahlung kombiniert wird, sind auch hier die Möglichkeiten hervorragend. Gefallen hat uns, dass an der Kasse im Supermarkt auch ohne Karte abgehoben werden kann. Zum Konto gibt es gratis zwar nur eine virtuelle Kreditkarte, aber wenn Du viel reist und unterwegs Geld abheben musst, lohnt es sich, zum Konto der Targobank eine Visa-Card zu beantragen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Bargeldabheben bei der Targobank

1. Bei welcher Bank können Targobank Kunden kostenlos abheben?

In Deutschland sind das alle Banken, die zu CashPool gehören, in Spanien bei der Targobank Espana, in Frankreich bei Crédit mutel und CIC und in Belgien bei der Beobank. Mit der Visakarte ist weltweit der Bargeldbezug gratis.

2. Wie viel Geld kann ich pro Tag bei der Targobank abheben?

Das Limit richtet sich nach dem Girokonto-Typ. Es beträgt zwischen 2.500 und 7.500 Euro, individuelle Vereinbarungen sind möglich. Im Supermarkt sind es maximal 300 Euro pro Vorgang.

3. Wie viel Geld kann man am Automaten abheben bei der Targobank?

Bei den bankeigenen ATM sind es je nach Kontotyp maximal 7500 Euro, bei Partnern kann es etwas weniger sein, der Automat zeigt das Limit an.

4. Wo kann ich als Targobank Kunde kostenlos Geld abheben?

Die kostenlose Bargeldauszahlung mit der Girokarte ist bei den eigenen rund 1300 Automaten möglich, daneben können die Automaten der Partner von CashPool genutzt werden in Deutschland. Als Besitzer der physischen Visakarte hebst Du viermal im Monat gratis ab in Deutschland. Außerdem hebst Du bei 12.000 Handelspartnern mit der Karte oder einem in der App erzeugten Barcode gratis ab.

5. Wo in Europa hebe ich kostenlos Bargeld bei der Targobank ab?[/h3]

Mit der Girokarte in Frankreich, Belgien und Spanien bei den Partnerbanken, ansonsten muss die Kreditkarte an Automaten mit dem Visazeichen zum Einsatz kommen.

6. Ist die Targobank Kreditkarte kostenlos?

Kostenlos ist nur die virtuelle Kreditkarte. Alle anderen Karten kosten ab 59 Euro Jahresgebühr.

Wie sind deine Erfahrungen mit der Barauszahlung bei der Targobank? Hast du Tipps, worauf man achten muss oder kennst du eine Kostenfalle? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.