Sparkasse Konto kündigen: So kannst du dein Sparkassen Girokonto schließen inkl. Kündigungsvorlage

2 24.570

Du möchtest dein Sparkasse Konto kündigen und brauchst dabei Hilfestellung? Die Sparkassen sind zwar eine Institution in Deutschland, bei der schon die Großeltern ihr Sparbuch hatten, doch geht es nur in seltenen Fällen ohne Kontoführungsgebühren.

Wenn du daher ein attraktiveres Angebot von einer Filialbank oder einer Direktbank hast, ist es sicher sinnvoll, das Konto bei der Sparkasse zu schließen. Vielleicht möchtest du auch gleichzeitig ein Depot auflösen oder das alte Sparbuch löschen lassen?

Wir erklären dir, wie du dein Sparkasse Girokonto richtig kündigen kannst, welche Fristen du beachten musst und bieten dir außerdem eine rechtssichere Vorlage für die Kündigung.

Sparkasse Konto kündigen: Das ist im Vorfeld wichtig

Wenn du nicht mehr Sparkassen Kunde bleiben möchtest, gibt es einige Dinge zu beachten, damit es bei der Kontoauflösung keinen Stress gibt. Wir haben den Fahrplan für dich:

  • 1. Dispo ausgleichen: Ein überzogenes Konto löscht keine Bank. Gleiche daher den Dispokredit aus und überweise etwas mehr, da auch noch die Zinsen abgezogen werden.
  • 2. Neues Konto suchen: Mache dir vorher klar, was du von einem neuen Girokonto erwartest und recherchiere dann die Angebote. Bedenke dabei, dass eine Prämie verlockend klingt, aber bei einem Girokonto eben doch nicht alles ist. Wenn du kündigst, weil dir die Gebühren zu hoch waren, solltest du im Girokonto Vergleich nach einem Konto ohne Kontoführungsgebühren suchen.
  • 3. Liste schreiben: Muss nur das Girokonto aufgelöst werden oder soll das Sparbuch aus Jugendzeiten ebenfalls dran glauben? Stelle dir eine Liste auf, welche Finanzprodukte du kündigen möchtest.
  • 4. Frist setzen: Mache dir klar, zu welchem Termin die Kontoschließung stattfinden soll.
  • 5. Fristen beachten: Meist kannst du das Sparkasse Giro direkt kündigen, bei Sparprodukten gibt es Fristen. Bringe diese in Erfahrung, damit du die Kündigung punktgenau formulieren kannst.
  • 6. Kündigungsadresse: Die Kündigung an die Zentrale der Sparkasse zu senden wird dich nicht zum Ziel führen. Ermittle daher die Anschrift und am besten den Namen des Zuständigen.
  • 7. Vollmacht: Kündigst du das Konto für eine dritte Person, dann benötigst du eine Vollmacht und gegebenenfalls eine Kopie des Ausweises des Kontoinhabers. Achtung: Das geht nicht bei einem Gemeinschaftskonto. Hier müssen beide Inhaber unterschreiben.

Sparkasse Kündigungsformular online ausfüllen und ausdrucken

Wenn du schnell und rechtssicher bei der Sparkasse kündigen willst, kannst du die Vorlage des Anbieters aboalarm direkt hier auf der Seite mit deinen Daten ausfüllen. Den Antrag auf Kontoauflösung kannst du via aboalarm direkt an die Sparkasse gegen eine kleine Gebühr schicken lassen. Alternativ kannst du das Formular als PDF herunterladen, als Kündigungsbrief nutzen und zur Post bringen- das ist gratis.

Inhaltsverzeichnis: Sparkasse Konto kündigen

 

Sparkasse Girokonto kündigen: Diese 3 Möglichkeiten gibt es

Damit die Kontolöschung erfolgreich durchgeführt wird, muss die Kündigung des Sparkassen Kontos an die richtige Adresse eingehen und den Wunschtermin für die Kontoauflösung beinhalten.

Das machst du am besten mit einem von diesen drei Wegen:

  • 1. Möglichkeit: Sparkasse Konto per Post / schriftlich kündigen
  • 2. Möglichkeit: Sparkasse Konto in der Filiale / persönlich kündigen
  • 3. Möglichkeit: Sparkasse Konto per Fax kündigen

1. Möglichkeit: Sparkasse Konto per Post / schriftlich kündigen

Schriftlich kündigen ist die beste Methode, wenn du auf der sicheren Seite sein willst. Setze ein formloses Schreiben mit deinem Wunschtermin für die Kontokündigung auf und schicke den Brief an die für dich zuständige Sparkasse.

Willst du ganz sicher sein, dass die Kündigung die Sparkasse erreicht, schicke den Antrag auf Schließung per Einschreiben.

2. Möglichkeit: Sparkasse Konto in der Filiale / persönlich kündigen

Du kannst deine Kontokündigung persönlich in der Filiale abgeben. Oder du machst einen Termin bei deinem Bankberater und gibst ihm den Kontoschließungsauftrag. Dabei unterschreibst du am Ende nur das Formular und die Kontolöschung ist in die Wege geleitet.

Kündigst du ein anderes Girokonto, benötigst du eine Vollmacht des Kontoinhabers.

3. Möglichkeit: Sparkasse Konto per Fax kündigen

Dein Kündigungsschreiben kannst du an deine Sparkasse faxen. Bitte auf jeden Fall um Bestätigung der Kontoschließung und hebe den Sendebericht auf.

Hinweis: Wähle einer von den eben genannten Möglichkeiten zur Kündigung deines Girokontos aus. Für welche du dich entscheidest, ist dir überlassen. Wichtig ist nur, dass du dir bewusst machst, was du genau alles bei der Sparkasse kündigen möchtest und dies dementsprechend auch mitteilst.

Denke daran: Erst Girokonto wechseln, dann Sparkassen Konto kündigen! Erst wenn du ein neues eröffnet hast, solltest du das bisherige Girokonto schließen.

Sparkasse Konto kündigen Vorlage / Muster

Wenn zum Kündigen des Kontos die richtigen Worte fehlen, machst du einfach von unserem Muster Gebrauch. Fülle unser Kündigungsformular mit deinen Daten aus, drucke das formlose Schreiben aus und bringe das Kündigungsschreiben zur Post. Unser Vordruck ist rechtssicher.

Vorname und Nachname
Anschrift, PLZ und Ort

Name der Bank
Anschrift, PLZ und Ort

Datum, Ort

Kündigung des bestehenden Sparkasse-Girokontos

Kontonummer/IBAN/Kundennummer:
Name des Kontoinhabers:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben teile ich Ihnen mit, dass ich mein Girokonto in Ihrem Haus zum nächstmöglichen Termin kündigen möchte. Eventuelles Restguthaben überweisen Sie bitte auf meine neue Bankverbindung.

Kontoinhaber:
IBAN:
Name der Bank:

Ich bitte Sie, mir die Kündigung und den Auflösungstermin des Girokontos schriftlich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

Wichtig: Denke daran, auf dem Kündigungsschreiben alle Produkte zu listen, die du kündigen möchtest.

Sparkasse Bankkonto kündigen: Das gibt es noch zu wissen

Was ist die Kündigungsfrist bei der Sparkasse?

Wir mögen es nicht, wenn wir in unseren Ratgebertexten keine 100% Antwort haben. Aber das Regionalitätsprinzip der Sparkassen macht uns leider einen Strich durch die Rechnung.

Das Sparkassen Girokonto sollte ohne Frist kündbar sein, Sparbücher mit einer Frist von drei Monaten und bei Geldanlagen kommt es auf die Laufzeit an. Halte für Details immer Rücksprache mit dem Kundenservice.

Sparkasse Konto online kündigen: Geht das?

Ob du das Sparkasse Giro online auflösen kannst, ist eine Frage, die jede Kreissparkasse (KSK) oder Stadtsparkasse (SSK) individuell für sich entscheidet.

Bei einigen ist es möglich, nach dem Sparkasse Login im Kundenbereich das Konto schließen zu lassen. Andere Sparkassen lehnen diese Möglichkeit grundsätzlich ab.

Sparkasse Online-Konto kündigen – geht das auch im Internet?

Das kommt auf die Konditionen deiner Sparkasse an, die dieses Angebot bereitstellt.

Tipp: Schaue in deinem Online-Banking nach, ob sich dort ein Feature für die Kündigung befindet. Wenn ja, dann sollte die Online-Kündigung funktionieren.

Kann ich mein Sparkassenkonto per E-Mail kündigen?

Das Sparkasse Girokonto kannst du nicht per E-Mail kündigen. Die Kündigung muss der Sparkasse als Brief vorliegen oder du kommst persönlich vorbei.

Welche Kosten entstehen bei der Sparkasse Konto-Kündigung?

Die Kontoauflösung kostet dich nichts. Die Sparkasse darf nur dann Gebühren erheben, wenn dein Konto im Minus ist beziehungsweise noch Zinsen auf dem Dispo ausstehen.

Hinweis: Eröffne erst ein neues Girokonto und informiere alle Finanzpartner über deine neue Bankverbindung, bevor du das Sparkassen Konto kündigst. So gehst du sicher, dass die Gutschriften, Lastschriften und Daueraufträge wie gewohnt weiterlaufen. Du hast noch kein neues Konto? Hier findest du das beste Girokonto.

Bietet die Sparkasse einen Kündigungsservice an?

Die Sparkasse bietet keinen Kündigungsservice an. Du kannst jedoch deine Kontoverbindung von einem Mitarbeiter in der Filiale schließen lassen.

Gut zu wissen: Die Sparkasse ist, was Services betrifft, auch vor Ort für ihre Kunden da. Preislich gesehen ist sie in vielen Fällen jedoch weniger attraktiv als Direktbanken. Das ist ein Hauptgrund, weshalb sich viele Verbraucher dazu entscheiden, ihr Girokonto bei der Sparkasse zu kündigen.

Haspa / Naspa Konto kündigen

Ob Haspa oder Naspa – für diese Sparkassen gilt, was für alle anderen in Deutschland ebenfalls verbindlich ist: Du solltest das Girokonto immer schriftlich kündigen.

Um die Haspa zu kündigen oder das Naspa Konto zu schließen, kannst du unsere Mustervorlage oder den Service von aboalarm nutzen.

Wie kann ich die Sparkasse bei weiteren Fragen kontaktieren?

Viele Wege führen zur Sparkasse und dorthin ist es nie weit, da Filialen oft auch auf dem Dorf zu finden sind. Bei Fragen kannst du dich immer an deine Filiale wenden. Alternativ nutzt du:

  • den Kundenservice
  • die Faxnummer deiner Filiale
  • die Postanschrift der Filiale
  • die E-Mail des Kundenberaters

Sparkasse kündigt Konto? Das kannst du jetzt tun!

Die Sparkasse kündigt das Konto, aber du möchtest die Bankverbindung behalten? Rufe die Kundenhotline an oder gehe in deine Filiale vorbei. Oft handelt es sich um Missverständnisse, die sich im persönlichen Gespräch klären lassen.

Wenn die Sparkasse dir fristlos kündigt, hast du vermutlich gegen die AGB verstoßen oder das Konto missbraucht. Auch hier solltest du sofort reagieren, wenn du keinen Fehler gemacht hast.

Tipp: Lenkt die Sparkasse nicht ein, wende dich zwecks Schlichtung an den Ombudsmann der Sparkasse.

Gut zu wissen: Kündigt dir die Sparkasse, muss sie dir von Gesetzes Wegen eine zweimonatige Frist einräumen. Damit hast du genügend Zeit, um dich über Girokonten bei anderen Banken zu informieren. Was die Kontoführung betrifft, steht es dir offen, ob du dich erneut für eine Filialbank oder diesmal für eine Direktbank entscheidest.

Checkliste für deine Sparkasse Girokonto-Kündigung

Du kennst das: Man hat ein kleines Detail übersehen und dann geht alles schief.

Damit dir das bei der Kündigung des Sparkasse Girokontos nicht passiert, haben wir dir eine Checkliste zusammengestellt:

  • Schriftform. Auch wenn dir eine Sparkasse andere Möglichkeiten anbietet, solltest du entweder schriftlich oder direkt beim Kundenberater kündigen.
  • Neues Konto. Zum Zeitpunkt der Kontoauflösung solltest du dein neues Girokonto bereits eröffnet haben. Sonst stehst du am Ende ohne da.
  • Kontowechselservice. So ein Kontoumzug ist Arbeit. Schnell ist ein Zahlungspartner vergessen, was nicht nur stressig, sondern auch teuer werden kann. Wenn deine neue Hausbank einen kostenlosen Kontoumzugsservice anbietet, empfehlen wir dir, davon Gebrauch zu machen.
  • Alles kündigen. Wenn du mehrere Finanzprodukte bei der Sparkasse hast, musst du dir überlegen, ob du nur Teile davon auflösen möchtest oder alles schließen willst. Liste in deinem Kündigungsschreiben alles auf, was du löschen lassen willst.
  • Bestätigung. Verlange von der Sparkasse, dir deine Kontoschließung zu bestätigen und den Auflösungstermin zu benennen.

Gut zu wissen: Die Kontoschließung läuft in mehreren Schritten ab. Beachte, dass du alle Zahlungspartner und Händler rechtzeitig über deine neue Bankverbindung informierst.

Welche Kontoarten können bei der Sparkasse eröffnet werden und was muss man bei der Kontoauflösung beachten?

Die Sparkasse hat nach außen hin zwar ein einheitliches Auftreten, doch es handelt sich dabei tatsächlich um einen Verbund verschiedener regionaler Banken. Bezüglich Konditionen und Kontenmodelle hat deshalb jede Sparkasse ihre ganz eigene Struktur.

Bereits in unserem Vergleich haben wir festgestellt, dass es aufgrund dieser Vielfalt unmöglich ist, einen einheitlichen Kurs abzustecken. Manchmal kommt es sogar vor, dass du bei der Sparkasse im Nachbarort mit deiner Sparkassen Card Gebühren zahlen musst, wenn du Geld abheben möchtest.

Grundsätzlich bietet die Sparkasse jedoch immer ein Girokonto für Kinder und Jugendliche, für Auszubildende und Studenten sowie mehrere Modelle für Erwachsene an.

Die Preisstruktur richtet sich nach den Leistungen. Bei der Kreissparkasse oder bei der Stadtsparkasse gibt es leider kein Bankkonto ohne Kontoführungsgebühren für erwachsene Kunden.

  • Girokonto: Das Girokonto ist der Klassiker. Du bekommst eine EC-Karte, kannst am Onlinebanking teilnehmen und auf Wunsch eine Kreditkarte beantragen, die jedoch extra kostet. Das Konto ist fristlos kündbar, schaue aber um sicherzugehen besser trotzdem einmal nach, ob in deinem Vertrag etwas anderes vereinbart wurde.
  • Girokonto für Studenten & Azubis: Beim Studentenkonto sind die Gebühren günstiger oder entfallen auf Vorlage eines Nachweises ganz. Der reguläre Service der Sparkassen kann wie gewohnt genutzt werden. Auch dieses Bankkonto kann in der Regel ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden.
  • Schülerkonto: Wenn das Sparschwein nicht mehr ausreicht, gibt es ein Sparkassen Schüler Girokonto mit eigener Girokarte. Dieses Konto kann sofort gekündigt werden.
  • Gemeinschaftskonto / Partnerkonto: Ein gemeinsames Konto ist ein reguläres Sparkassenkonto, das von zwei Inhabern geführt wird. In der Regel ist das Gemeinschaftskonto sofort kündbar, es bedarf dafür aber das Einverständnis und die Unterschrift beider Kontoinhaber.
  • Geschäftskonto: Geschäftskunden werden bei der Sparkasse ebenfalls gut betreut. Besonders in einer Region verwurzelte Unternehmen und Familienbetriebe schätzen den persönlichen Service sehr. Je nach Kontovertrag kann es Kündigungsfristen für das Geschäftskonto geben. Es gibt jedoch auch Sparkassen, die eine fristlose Kontokündigung anbieten.
  • Tagesgeldkonto: Kurzfristig Geld anlegen ist bei der Sparkasse kein Problem. Du kannst täglich über das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto verfügen und bist somit auch in der Lage, ohne Frist zu kündigen.
  • Guthabenkonto / Basiskonto: Das Jedermann-Konto oder Bürgerkonto muss die Sparkasse laut Gesetz auch den Kunden gewähren, die eine schlechte Schufa haben. Es funktioniert wie ein Girokonto, ist jedoch von den Funktionen her eingeschränkt. So gibt es keine EC-Karte, sondern nur eine Sparkassen Card. Willst du dieses GuthabenkontoBasiskonto kündigen, geht das meist fristlos.
  • Sparbuch / Sparkassenbuch / Normalsparen: Die Sparkasse hat eine bunte Welt an Sparprodukten. Vom klassischen Sparkassenbuch über Ausbildungssparen bis zum Festgeld ist so ziemlich jede Sparmöglichkeit vertreten. Meistens haben diese Sparanlagen eine festgelegte Laufzeit beziehungsweise eine Kündigungsfrist. Diese findest du in deinen Unterlagen.
  • Mietkonto / Mietkautionskonto: Ein spezielles Mietkautionskonto gibt es nicht. Normalerweise wird eine Mietkaution auf ein Sparbuch gestellt. Üblicherweise beträgt die Kündigungsfrist drei Monate, bei manchen Sparkassen geht es auch direkt.
  • Depotkonto / Wertpapierdepot: Keine Lust mehr auf das Depot? Normalerweise ist es direkt kündbar, falls nicht, findest du die Frist in deinen Vertragsunterlagen.
  • Kreditkarten: Häufig muss die Kreditkarte zum Sparkassen Giro extra beantragt werden. Die Karte ist jeweils zum Monatsende kündbar.

Hinweis: Bei Geldanlagen wie Vertragssparen musst du meist Kündigungsfristen beachten. Schaue in den AGB deiner Sparkasse oder in deinen Unterlagen nach, welche Frist gilt.

Gut zu wissen: Du möchtest nur dein Girokonto kündigen, aber dein Guthaben auf deinem Sparkassen-Sparbuch darauf lassen, um weiter zu sparen? Informiere dich darüber, ob das bei deiner Sparkasse möglich ist beziehungsweise ob du dabei etwas beachten musst.

Fazit: Sparkasse Konto kündigen

Möchtest du das Sparkasse Konto kündigen, ist das eine im Grunde unproblematische Angelegenheit. Allerdings musst du die regionale Struktur beachten und die richtige Kündigungsadresse der für dich zuständigen Filiale ermitteln.

Neben der Schriftform ist auch die Kontoauflösung direkt in der Filiale beim Bankberater möglich.

In der Regel gibt es für Konten keine Fristen, sieh aber zur Sicherheit in deinen Unterlagen nach, ob du eine Kündigungsfrist beachten musst.

Wichtig ist, dass du bereits ein neues Girokonto (hier findest du ein kostenloses Girokonto) führst, bevor du dein Sparkassenkonto kündigst. Sonst stehst du im Zweifelsfall nachher ohne ein Konto da und kannst weder dein Gehalt empfangen noch deine Lastschriften und Daueraufträge für Miete, Strom und andere Kosten vom Konto abbuchen lassen.

Für eine noch bessere Übersicht deiner Finanzen und zum Entdecken von Sparpotenzial bietet sich übrigens die Führung mehrerer Bankkonten (Mehrkontenmodell) an.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich mein Konto bei der Sparkasse kündigen?

Wir empfehlen dir das Sparkasse Girokonto am besten schriftlich zu kündigen oder direkt in die Filiale zu gehen, denn das sind die beiden sichersten Wege. Nutze hierzu einfach unser rechtssicheres Kündigungsformular und trage alle Finanzprodukte ein, die du kündigen möchtest.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Kann ich mein Girokonto bei der Sparkasse online kündigen?

Das ist von Sparkasse zu Sparkasse unterschiedlich. Sicher ist jedenfalls, dass du vor Ort in der Filiale oder schriftlich kündigen kannst. Nutze dazu gerne unsere rechtssichere Vorlage für die Kündigung.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Wie lange dauert die Kontoauflösung bei der Sparkasse?

Plane im Idealfall ein paar Bankarbeitstage ein. Oder rufe einfach bei deiner Sparkasse an und frage nach, wie viele Werktage die Auflösung in Anspruch nimmt. Was die Fristen betrifft, können diese je nach Finanzprodukt unterschiedlich lang sein. Das Girokonto lässt sich jedoch fristlos kündigen und wird innerhalb weniger Tage geschlossen.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Kostet mich die Kündigung etwas?

Die Kündigung ist an sich kostenlos. Kündigst du das Girokonto postalisch, fallen Portogebühren an. Wir empfehlen, die Kündigung per Einschreiben zu versenden, damit du im Fall der Fälle einen Nachweis hast. Oder nutze alternativ den Service von aboalarm.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Kann ich ein Sparkasse Gemeinschaftskonto auch alleine kündigen?

Nein, das ist nicht möglich. Bei einem gemeinsamen Konto muss die Schließung durch beide Inhaber erfolgen. Das bedeutet, dass sowohl das Einverständnis als auch die Unterschriften beider Kontoinhaber bei der Bank vorliegen müssen.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Muss ich bei der Kündigung vor Ort meinen Ausweis mitbringen?

Ja, wenn du dein Konto bei der Sparkasse vor Ort kündigen möchtest, musst du deinen Personalausweis vorlegen, um deine Identität nachzuweisen. Handelt es sich um ein Gemeinschaftskonto, müssen beide Inhaber vor Ort erscheinen.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Welche Frist gilt bei Kündigung der Sparkasse Kreditkarte?

Die Kreditkarte ist ohne Einhaltung einer Frist zum Monatsende kündbar. Solltest du eine neue Kreditkarte benötigen, dann achte darauf, dass du zuvor eine neue über eine andere Bank bestellst, um weiter damit bargeldlose Einkäufe tätigen und Rechnungen bezahlen zu können.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Wie widerrufe ich die Kontokündigung bei der Sparkasse?

Entscheidest du dich nach der Kontokündigung um und möchtest doch weiterhin Kunde bei der Sparkasse bleiben, dann rufe umgehend Kundenservice an oder spreche in der Filiale vor.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Gibt es einen Kündigungsservice bei der Sparkasse?

Nein, diesen Service bietet die Sparkasse ihren Kunden leider nicht an. Nutze einfach unsere rechtssichere Vorlage für die Kündigung oder wende dich an einen Bankmitarbeiter in deiner Filiale.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Bietet die Sparkasse einen Kontowechselservice an?

Ja, die Sparkasse bietet ihn an und wir empfehlen dir, ihn unbedingt zu nutzen. Denn so kannst du sicher sein, dass alle Zahlungspartner über deine neue Bankverbindung informiert werden. Mit dem Kontowechselservice sparst du nicht nur Zeit und Ärger, er ist übrigens vollkommen kostenlos.

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen

Welche Erfahrungen mit der Sparkasse hast du gemacht, als du dein Konto kündigen wolltest? Gab es bei dir bestimmte Fristen oder konntest du das Sparkassen Giro direkt auflösen? Bitte schreibe in dein Feedback unbedingt, um welche Sparkasse es sich handelt!

4.3 von 5 aus 81 Bewertungen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Romans Elena

Hallo , für eine Kündigung per Post muss ich copy für Ausweis und noch was ? Oder nür Kündigung Papier ? Danke

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok