ING Geld einzahlen: So funktioniert die Einzahlung bei ING!

0

ING Geld einzahlen - AutomatensucheGeld bei der ING (ehemals ING-DiBa) einzahlen – viele Interessenten und auch Kunden fragen sich, wie das bei einer reinen Direktbank möglich ist.

So viel vorab: Einen Einzahlungsautomaten gibt es mittlerweile an einigen Standorten, aber keineswegs flächendeckend. Für große Beträge gibt es eine kostenlose Option.

Wie du Bargeld einzahlen kannst und welche Tricks es gerade für kleinere Beträge gibt, erfährst du in diesem Ratgeber.

ING Geld einzahlen: Wo kann man Bargeld bei der ING einzahlen?

  1. An einem der Geldautomaten der ING mit Einzahlfunktion – die werden entweder im Geldautomatenfinder oder auf dieser Liste angezeigt: Geldautomaten mit Einzahlfunktion
  2. Kostenlos in den Filialen des Kooperationspartners Reisebank.
  3. Bei vielen anderen Banken gegen ein entsprechendes Entgelt.

1. ING Geld einzahlen bei eigenen ING-Einzahlungsautomaten

Entgegen anderslautender Gerüchte im Netz verfügt die Bank nicht an allen, aber einigen Automaten über eine Bareinzahlungsfunktion. Hier kann Bargeld in Scheinen kostenlos eingezahlt werden. Große Beträge zwischen 1.000 und 25.000 Euro werden gratis bei dem Partner Reisebank in der Filiale eingezahlt.

  1. Filialenfinder: 28 Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion gibt es aktuell. Tendenz hoffentlich steigend. Die Suche erfolgt über den Automatenfinder, der sich auch in der mobilen App befindet
  2. Wer kann einzahlen: alle Kunden der Bank mit einer Giro-oder Visakarte
  3. Ablauf: das Geld wird am ING Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion eingezahlt
  4. Benötigte Unterlagen: Bankkarte oder Kreditkarte
  5. Bearbeitungsdauer: sofort
  6. Summe, die kostenlos eingezahlt werden kann: unbegrenzt
  7. Minimalbetrag / Maximalbetrag: keine Begrenzungen, kann jedoch je nach Automat unterschiedlich ausfallen
  8. Geldscheine einzahlen: ja
  9. Münzen einzahlen: nicht möglich

2. ING Geld einzahlen beim Kooperationspartner: Reisebank AG

Während die Einzahlung bei einem Geldautomaten der Direktbank in kleinen Beträgen möglich ist, müssen es bei der Reisebank mindestens 1.000 Euro sein. Bei der Partnerbank Reisebank AG sind Einzahlungen ab 1.000 Euro bis maximal 25.000 Euro möglich. So funktioniert dort das Einzahlen von Bargeld:

  1. Filialenfinder: über die Homepage der Reisebank oder das entsprechende Feature der App nächste Filiale der Reisebank suchen
  2. Wer kann einzahlen: Deutsche Staatsangehörige brauchen Personalausweis und Giro- oder Kreditkarte. Ausländische Kontoinhaber eine Kontokarte plus den Reisepass
  3. Ablauf: das Geld wird am Schalter vom Angestellten gezählt und auf Echtheit überprüft und anschließend auf das Konto eingezahlt
  4. Benötigte Unterlagen: Bankkarte oder Kreditkarte sowie Ausweisdokument
  5. Bearbeitungsdauer: die Gutschrift dauert ein bis zwei Werktage
  6. Summe, die kostenlos eingezahlt werden kann: es sind nur Einzahlungen zwischen 1.000 und 25.000 Euro gebührenfrei möglich. Geringere oder höhere Beträge sind kostenpflichtig
  7. Minimalbetrag / Maximalbetrag: prinzipiell keine Vorgaben, kostenfrei nur zwischen 1.000 und 25.000 Euro
  8. Geldscheine einzahlen: ja
  9. Münzen einzahlen: maximal 50 Münzen

3. Bei Fremdbanken

  1. Einzahlung auf ein institutsfremdes Konto am Schalter möglich
  2. Bargeldeinzahlungen sind immer kostenpflichtig
  3. Gebühren der Banken weichen stark voneinander ab, daher vorab gut die Kosten vergleichen
  4. Nicht vergessen: Bank-oder Girokarte mit IBAN mitbringen
  5. Gutschrift dauert mindestens zwei Bankarbeitstage

Wie kann ich bei der ING Geld kostenlos einzahlen?

Entgegen anderslautender Gerüchte im Netz verfügt die Bank nicht an allen, aber einigen Automaten über eine Bareinzahlungsfunktion. Hier kann Bargeld in Scheinen kostenlos eingezahlt werden. Große Beträge zwischen 1.000 und 25.000 Euro werden gratis bei dem Partner Reisebank in der Filiale eingezahlt.

ING Filialen: gibt es diese?

Die Bank ist eine reine Direktbank und unterhält keine Filialen. Es finden sich jedoch etwa 1.200 Geldautomaten in Deutschland von denen einige über die Einzahlfunktion mittlerweile verfügen.

Maximalbetrag bzw. Minimalbetrag für die Bareinzahlung

Während die Limits für die Auszahlung von diesem kostenlosen Girokonto exakt definiert sind, sieht das bei Einzahlungen am Automaten anders aus. Im Test ergab sich, dass etwa 1.000 Euro als Obergrenze möglich sind. Für größere Beträge ab 1.000 Euro bis maximal 25.000 Euro muss die Einzahlung auf der Reisebank erfolgen.

Werden irgendwelche Unterlagen zur Bargeldeinzahlung auf das ING-Konto benötigt?

Grundsätzlich immer Giro- oder Kreditkarte. Bei der Reisebank noch Reisepass oder Personalausweis.

Eigene ING Einzahlungsautomaten

28 Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion gibt es aktuell. Tendenz hoffentlich steigend. Die Suche erfolgt über den Automatenfinder, der sich auch in der App befindet: https://www.ing.de/kundenservice/geldautomatensuche/maps2/

Kosten und Gebühren für Einzahlung bei der ING

Einzahlungen bei der Reisebank und an den eigenen Automaten sind gratis. Doch was tun, wenn du 500 Euro einzahlen willst, die Partnerbank in der Nähe ist, aber kein Geldautomat mit Einzahlungsfunktion?

Unser Tipp: Hebe kostenlos vom deinem Girokonto die Summe ab, um den Betrag auf 1.000 Euro aufzurunden. Gehe nun in die Reisebank und zahle gebührenfrei 1.000 Euro ein.

Einzahlung von kleineren Geldbeträgen:

  • Möglichkeit 1: Eigene ING Geldautomaten mit Einzahlfunktion kostenlos nutzen
  • Möglichkeit 2: Kostenlos Bargeld vom Girokonto abheben, einzuzahlenden Betrag damit auf 1.000 Euro aufstocken und bei der Reisebank auf das Konto einzahlen, damit keine Gebühren entstehen.
  • Möglichkeit 3: Zweitkonto mit kostenloser Bargeldeinzahlung nutzen und online auf die ING überweisen- auch so bleibt die Einzahlung gebührenfrei.

Einzahlung von größeren Geldbeiträgen:

  • Bei Summen über 25.000 Euro entstehen bei der Reisebank Kosten. Daher ist es sinnvoll, den Betrag auf zwei oder mehrere Teileinzahlungen bis zum kostenfreien Limit aufzusplitten.
  • Das Limit an Automaten der ING liegt bei etwa 1.000 Euro – auch hier notfalls auf mehrere Transaktionen aufsplitten.
  • Fremdbanken aufgrund hoher Gebühren unbedingt bei großen Summen vermeiden.
  • Zweitkonto bei Direkt-oder Filialbank mit kostenloser Bargeldeinzahlung nutzen und auf das Konto bei der ING überweisen.
Unser Tipp: Du willst 30.000 Euro einzahlen? Gehe an zwei verschiedenen Tagen zur Reisebank und zahle jeweils 15.000 Euro ein – so bleibt die Einzahlung kostenlos.

Kann ich Fremdwährungen (z.B. Dollar, Pfund, Schweizer Franken etc.) einzahlen?

Die Reisebank wird den Betrag nach tagesaktuellem Kurs umrechnen und dann auf das Konto bei der Direktbank überweisen. Hierfür entstehen Gebühren. Die Einzahlung selbst ist kostenlos, wenn der Betrag höher als 1000 Euro ist.

5 weitere Möglichkeiten Geld auf das Girokonto einzuzahlen

Im Girokonto Vergleich ist das Konto zwar mit das beste Girokonto, aber die Bargeldeinzahlung verlangt Kreativität. Welche Möglichkeiten bestehen noch?

1. Fremde

Es versteht sich eigentlich von selbst, Fremden keine sensiblen Daten wie die Bankverbindung oder die Girokarte samt Geheimzahl auszuhändigen. Auch sollte sich nicht darauf verlassen werden, einen Unbekannten um die Bareinzahlung bei der Reisebank zu bitten. Am Ende ist das Geld überall, nur nicht auf dem Onlinekonto der ING.

2. Vertrauenspersonen

Jeder hat Menschen, denen er komplett vertraut. Dritte dürfen das Geld nicht im Auftrag bei der Reisebank einzahlen. Es spricht allerdings nichts dagegen, einer Vertrauensperson das Geld zu geben, um eine Einzahlung auf deren Konto – natürlich bei einer Bank, die kostenlose Bargeldeinzahlungen ermöglicht- durchzuführen und von dort das Geld zur ING zu transferieren.

Unser Tipp: Geldwäschegesetz beachten. Ab 10.000 Euro herrscht Ausweispflicht, daneben muss ein Formular ausgefüllt werden. Der Fiskus möchte so sicherstellen, dass niemand seiner Steuerpflicht entflieht. Eventuell gibt es eine Kontrolle durch das Finanzamt.

3. Fremdbanken

Es ist natürlich möglich, zu einer anderen Bank zu gehen und dort um eine Einzahlung auf das ING Onlinekonto zu bitten. Wirtschaftlich vernünftig ist so eine Bareinzahlung nicht, da saftige Gebühren entstehen können. Zwischen 5 und 15 Euro kostet die Bareinzahlung, mit einer Bearbeitungsdauer von zwei Bankarbeitstagen muss gerechnet werden.

4. Sparkasse

Auch die Bareinzahlung bei der Sparkasse rechnet sich nicht. Hier werden ebenfalls Gebühren von bis zu 15 Euro fällig.

5. Zweitkonto für Bargeldeinzahlungen nutzen

ING Geldautomat mit Einzahlungsfunktion und Reisebank sind zu weit weg? In diesem Fall ist ein Zweitkonto bei einer Direktbank, die wie die ING eine kostenlose Kontoführung ermöglicht, sinnvoll. Infrage kommen die comdirect, bei der die Gratis-Bargeldeinzahlung an Automaten der Commerzbank möglich ist, oder die norisbank, die das System der Deutschen Bank für die Bargeldeinzahlung nutzen kann, infrage. Handelt es sich nur um kleine Beträge um die 100 Euro, die regelmäßig auf das Onlinekonto der ING müssen, sind auch Direktbanken mit Handelspartnern wie n26 eine Option.

Fazit: Auf ein ING Girokonto Geld einzahlen

Die Einzahlung auf ein ING Girokonto ist kein Hexenwerk, wenn einige Dinge beachtet werden. Gratis geht es 28 Automaten der Direktbank, die jedoch recht unregelmäßig über Deutschland verteilt sind. Auch die in größeren Städten und an Flughäfen anzutreffende Reisebank ist eine Option, allerdings erst für Beiträge ab 1.000 Euro. Wenn regelmäßig Bargeld auf das ING Konto muss, empfehlen wir definitiv die Eröffnung eines – möglichst kostenlosen – Zweitkontos, das über eine gute Infrastruktur für Einzahlungen verfügt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.