Girokonto mit Prämie – Die 7 besten Konten mit Prämien im Überblick (07/2022)

0 2.718

Von einem Girokonto mit Prämie können alle Neukunden profitieren, die sich dazu entscheiden, ein neues Bankkonto zu eröffnen. Besonders zum Quartalsende locken viele Geldinstitute mit attraktiven Kontoeröffnungsprämien.

Neben Startguthaben, Gutschriften oder Geldprämien gibt es auch Sachprämien. Allerdings ist nicht jede Prämie automatisch ein Geschenk. Es ist in vielen Fällen an bestimmten Bedingungen geknüpft. Das kann ein monatlicher Mindestgeldeingang oder regelmäßige Einzahlungen in bestimmter Höhe sein.

Wenn du mit deinem aktuellen Konto nicht zufrieden bist und ein neues Girokonto eröffnen möchtest, dann solltest du dir die aktuellen Prämien der Banken genauer ansehen.

Hier erfährst du, was es mit den Prämien bei der Kontoeröffnung auf sich hat und welche Banken aktuell eine solche Prämie anbieten.

Girokonto mit Prämien, Bonus, Startguthaben und Gutschriften (07/2022)

Der Bankmarkt ist riesig. Da fällt es schwer, sich einen Überblick der Banken zu machen. Unser Team hat mehrere Banken unter die Lupe genommen, um die besten Girokonten mit Prämie zu finden.

In dieser Tabelle findest du aktuelle Kontoeröffnungsprämien und Neukundenangebote. Zudem erfährst du, unter welchen Bedingungen du das Girokonto mit Prämie erhalten kannst.

Nr.Bank / AnbieterGrundpreis
pro Monat
PrämieAktionsbedingungenMehr Infos
1.norisbank
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €+ 50 €
Prämie

(bis 30.06.2022)

  • Aktionszeitraum: bis zum 30.06.2022

  • Bedingung: Einrichtung von mind. 5 verschiedenen Überweisungen über den Online-Kontowechselservice der Bank (z. B. Lohn, Gehalt, BAföG, Sold, Pension, Rente, Miete, Strom, Gas, Handy, DSL, GEZ, Fitness-Studio, Vereine, Versicherungen etc.)

  • Gültig nur für norisbank-Neukunden: Neukunde ist, wer in den letzten 12 Monaten vor Kontoeröffnung kein Girokonto bei der norisbank hatte

2.Commerbank Logo
Commerzbank
Girokonto
0,00 €
bei monatlichem Mindestgeldeingang von 700 €, ansonsten 9,90 € mtl.
+ 50 €
Prämie

  • Aktionszeitraum: unbegrenzt

  • Bedingung: mind. 3-monatige aktive Kontonutzung des neuen Girokontos. D.h. mind. 5 monatliche Buchungen über je 25 Euro oder mehr (z. B. Lohn, Gehalt, BAföG, Miete, Rentenkassen, Hausverwaltungen, Energieversorger, Telefonanbieter, Fitness-Club usw.). Das Konto muss online eröffnet werden.

  • Ausgeschlossen: Eigenüberweisungen oder Überträge

  • Gültig nur für Commerzbank-Neukunden (wenn innerhalb der letzten 24 Monate kein Konto bei der Commerzbank bestand)

  • Wenn Kontoinhaber eine Einwilligungserklärung zu E-Mail- und telefonischer Werbung durch die Commerzbank AG erteilt hat und diese danach mindestens 3 Monate nicht widerrufen hat

3.1822direkt Logo
1822direkt
1822MOBILE
ab 0,00 €+ 50 €
Prämie

(bis 31.08.2022)

  • Aktionszeitraum: bis zum 31.08.2022

  • Bedingung: wenn bis zum 31.12.2022 mind. 3 Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mind. 1.000 € (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG) auf dem neuen Girokonto eingehen

  • Ausgeschlossen sind: eigene Überweisungen, Überweisungen von Privatpersonen, sofortige Abverfügung der Gehaltseingänge (d. h. von mehr als der Hälfte innerhalb von 2 Tagen)

  • Gültig nur für 1822direkt-Neukunden

  • Nicht für Kunden der Frankfurter Sparkasse

4.1822direkt Logo
1822direkt
Girokonto Klassik
ab 0,00 €+ 100 €
Prämie

(bis 31.08.2022)

  • Aktionszeitraum: bis zum 31.08.2022

  • Bedingung: wenn bis zum 31.12.2022 mind. 3 Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mind. 1.000 € (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG) auf dem neuen Girokonto eingehen

  • Ausgeschlossen sind: eigene Überweisungen, Überweisungen von Privatpersonen, sofortige Abverfügung der Gehaltseingänge (d. h. von mehr als der Hälfte innerhalb von 2 Tagen)

  • Gültig nur für 1822direkt-Neukunden

  • Nicht für Kunden der Frankfurter Sparkasse

Postbank Logo
Postbank
Giro extra plus
0,00 €
bei 3.000 € Mindestgeldeingang pro Monat
+ 25 €
Prämie

(bis 30.06.2022)

  • Aktionszeitraum: bis zum 30.06.2022

  • Gültig nur für Neukunden, die das erste Privatgirokonto bei der Postbank eröffnen

Postbank Logo
Postbank
Giro direkt
1,90 €+ 25 €
Prämie

(bis 30.06.2022)

  • Aktionszeitraum: bis zum 30.06.2022

  • Gültig nur für Neukunden, die das erste Privatgirokonto bei der Postbank eröffnen

Degussa Bank0,00 €
ab 750 € Mindestgeldeingang pro Monat
+ 75 €
Prämie

  • Aktionszeitraum: unbegrenzt

  • Bedingung: in den ersten 3 Monaten müssen jeweils 5 Buchungen á 25 € erfolgen, 3 Löhne/Gehälter von je mindestens 750 € innerhalb von 6 Monaten

  • Ausgeschlossen sind: Eigenüberweisungen und Barauszahlungen

  • Gültig nur für Degussa-Neukunden

Hinweis nach § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Bitte beachte, dass dieser Vergleich keinen kompletten Marktüberblick darstellt.

Inhaltsverzeichnis: Girokonto mit Prämien, Bonus und Startguthaben

Girokonto mit Prämien: Das Wichtigste in Kürze

  • Neukunden, die ein Konto eröffnen, können bei manchen Banken eine Prämie erhalten.
  • Viele Geldinstitute knüpfen die Prämie an bestimmte Bedingungen. Das sind beispielsweise ein monatlicher Geldeingang (Gehalt, Lohn, BAföG, Rente) oder die aktive Kontonutzung.
  • Die Banken erhoffen sich, mit Prämien mehr Kunden zu werben.
  • Bei der Prämie handelt es sich in den meisten Fällen um eine Geld– oder Gutscheinprämie. In wenigen Fällen händigen die Banken eine Sachprämie aus.
  • Die meisten Banken vergeben eine einmalige Prämie zwischen 25 und 50 Euro.
  • Jeder Bürger darf mehrere Konten bei unterschiedlichen Banken führen (Mehrkontenmodell) und dadurch etliche Prämien kassieren.
  • Wer mit seinem Girokonto zufrieden ist, profitiert bei jeder erfolgreichen Weiterempfehlung von einer Geldprämie.

Girokonto mit Prämie: Die Grundlagen

Wo gibt es mehr Prämien – bei der Direktbank oder einer Filialbank?

Wie unser Vergleich zeigt, gibt es sowohl bei Direktbanken als auch bei den stationären Banken Prämien zu ergattern. Welche Bank mehr zahlt, lässt sich nicht verallgemeinern, denn das ist von der zeitlich begrenzten Aktion abhängig.

Während du bei Direktbanken häufig ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren findest, zahlst du bei den Filialbanken meist monatliche Gebühren. Dafür kannst du im Gegenzug von dem Service vor Ort profitieren.

Das Girokonto mit Startguthaben wird von Filialbanken ebenso angeboten wie das Prämienmodell, bei dem du deinen Bonus erst nach ein paar Monaten Geldeingang oder sonstigen Transaktionen erhältst.

Gut zu wissen: Lese vor der Kontoeröffnung das Kleingedruckte durch, um zu erfahren, wann du deine Girokonto-Prämie gutgeschrieben bekommst. Beachte auch die Gebühren für den Dispokredit und was es dich pro Transaktion kostet, wenn du am Automaten Kleingeld einzahlst.

Gibt es ein kostenloses Girokonto mit Prämie?

Wie unsere Recherche zeigt, gibt es erfreulich oft ein kostenloses Girokonto mit Prämie.

Allerdings musst du hier zwischen einem kostenlosen Girokonto und einem bedingungslos kostenlosen Girokonto differenzieren:

  • Bedingungslos bedeutet, dass weder Gebühren für die Kontoführung, noch die Kreditkarte oder die Bargeldabhebung anfallen und von dir kein monatlicher Mindestgeldeingang gefordert wird.
  • Kostenlos meint hingegen, dass keine Kontoführungsgebühren entstehen, sofern regelmäßige Zahlungen auf deinem Girokonto eingehen. Möglicherweise sind kostenfreie Bargeldabhebungen pro Monat begrenzt und es entstehen zudem weitere Gebühren für Extras wie Kreditkarte. Andere Konten sind nur gratis, wenn der erforderliche Mindestgeldeingang hineinkommt.

Hinweis: Dir ist es wichtig, regelmäßig Geld abheben zu können? Dann solltest du nach einem Girokonto suchen, das kostenlosen Bargeldbezug an den Cash Group Automaten ermöglicht.

Prämien für alte Hasen – die Freundschaftswerbung

Wenn du mit deiner Bank zufrieden und der Meinung bist, das beste Girokonto zu haben, kannst du das Kreditinstitut gerne an deine Freunde weiterempfehlen.

Das lassen sich einige Banken etwas kosten, weshalb du dich für jeden geworbenen Neukunden über Geldprämien zwischen 25 und 50 Euro freuen darfst.

Beachte jedoch, dass Prämien laut Gesetz ab Überschreiten der jährlichen Freigrenze von 256 Euro (Stand 2022) als Einkünfte gelten. Du musst die erhaltenen Geld- und Gutscheinprämien in der Steuererklärung unter „sonstige Einkünfte“ angeben. Bei Sachprämien ist es ebenfalls erforderlich, den Wert anzugeben.

Gut zu wissen: Der Bankmarkt ist hart umkämpft. Deshalb sind Banken über jeden Neukunden froh und zahlen eine Empfehlungsprämie. Somit kannst du mit jeder Weiterempfehlung etwas Geld verdienen.

Was kostet ein Girokonto mit Prämie?

Jede Bank legt die monatlichen Kosten in ihrer Gebührenverordnung selbst fest. Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob du für das Konto eine Prämie erhältst oder eben nicht, weil du beispielsweise die Bedingungen nicht erfüllst oder die Aktion beendet ist. An den regulären Konditionen ändert das nichts.

Achte unbedingt darauf, dass dein Konto nicht mehr als 60 Euro im Jahr kostet. Ist das der Fall, dann solltest du das Konto erst gar nicht eröffnen oder bei einem bereits bestehenden über einen Wechsel nachdenken.

Viele Direktbanken bieten sogar ein gratis Girokonto an. Wenn es sich bei der Bank um eine Tochtergesellschaft handelt, dann gibt es bei den Cash Group Automaten oft die Möglichkeit des kostenlosen Geldabhebens.

Beim Geld einzahlen sind die Gebühren ebenfalls von Bank zu Bank unterschiedlich. Bedenke jedoch, dass die Bareinzahlung auf ein fremdes Konto wesentlich teurer ist.

Achtung: Du solltest niemals voreilig dein altes Girokonto kündigen. Eröffne erst ein neues und nutze den Kontowechselservice der Bank, um allen Zahlungsempfängern die neue Bankverbindung mitzuteilen.

Welche Prämienarten gibt es bei einem Girokonto?

Die Banken lassen sich jede Menge einfallen, um dich davon zu überzeugen, ein neues Konto zu eröffnen. Das kann beispielsweise neben einem kleinen Taschengeld ein Amazon-Gutschein sein.

Einige Banken bieten grundsätzlich eine Prämie an, bei anderen Geldinstituten ist ein solcher Wechselbonus eine zeitlich begrenzte Aktion.

Doch auf welche Art von Geschenk darfst du dich eigentlich freuen, wenn du ein neues Girokonto eröffnest?

Girokonto mit Startguthaben und Gutschrift – Geldprämien

Wie unser Girokonto Test zeigt, beträgt die Geldprämie für ein neu eröffnetes Kontokorrentkonto zwischen 25 und 100 Euro. Da einige Banken zusätzlich noch eine Kontogutschrift von monatlich zwei Euro über 12 bis 24 Monate zahlen, kommst du insgesamt auf bis zu 200 Euro Bonus.

Die Bedingungen unterscheiden sich. Fast immer kannst du davon ausgehen, dass du drei bis fünf Überweisungen monatlich nachweisen musst. Die Bank zahlt dir die Prämie dann nach drei bis vier Monaten aus.

Das Startguthaben bei einem Girokonto, das dir direkt zur Verfügung gestellt wird, ist seltener geworden. Anders sieht das aus, wenn du zusätzlich zu deinem neuen Konto eine Kreditkarte beantragst. Hier darfst du dich je nach Bank durchaus über einen Bonus zwischen 25 und 50 Euro auf der Karte freuen.

Wenn dich das Startguthaben auf dem Giro-Konto interessiert, solltest du nach Banken Ausschau halten, die eine Willkommensprämie anbieten. Mittlerweile hat sich auch die Praxis etabliert, die Prämie aufzusplitten. So gibt es zum Beispiel 50 Euro direkt und weitere 50 Euro nach einer Zeit der aktiven Kontonutzung.

Hinweis: Entscheide dich nicht nur wegen der Geldprämie für ein bestimmtes Bankkonto. Prüfe, ob dein bevorzugtes TAN-Verfahren zur Verfügung steht und ob die Banking-App benutzerfreundlich ist.

Sachprämien

Die Sachprämie bei der Kontoeröffnung erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Manche Banken warten mit meist zeitlich begrenzten Aktionen auf, bei denen du ein Smartphone oder sogar ein Tablet ergattern kannst.

Besonders beliebt sind Gutscheine. Diese werden entweder von einem Anbieter wie Amazon herausgegeben oder du bekommst einen BestChoice-Gutschein, den du bei verschiedenen Onlineshops nach Belieben einlösen kannst – manchmal im Wert von bis zu 350 Euro.

Cashback und Bonusprogramme

Wahrscheinlich nutzt du auch eine PayBack-Karte oder eine andere Rabattkarte, um bei deinen täglichen Einkäufen langfristig Geld zu sparen oder Prämien zu erhalten. Auch beim Onlineshopping bekommst du Geld zurück.

Einige Banken bieten ein Cashback-Programm zum Girokonto mit an. Sobald du bei den Partnern einkaufst, fließt ein kleiner Betrag auf dein Konto zurück oder du bekommst Gutscheine.

Gut zu wissen: Prüfe, ob du bei deinem Girokonto Google Pay oder Apple Pay nutzen kannst. Dann erhältst du beim kontaktlosen Zahlen im Handel oftmals Cashback.

Girokonto mit Bonus: Wie sehen die Bedingungen aus?

Grundsätzlich kann jeder, der eine gute Bonität besitzt, innerhalb weniger Minuten ein Konto online eröffnen.

Standardmäßig wird bei der Kontoeröffnung eine Schufa-Abfrage durchgeführt. Das gilt auch dann, wenn du nur das Girokonto wechseln willst. Bei einem negativen Schufa-Eintrag hat die Bank das Recht, die Kontoeröffnung abzulehnen (siehe auch Girokonto ohne Schufa).

Für die Kontoeröffnung muss der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein. Ausnahmen gelten bei einem Kinderkonto oder einem Baby Konto, für das die Unterschrift der Eltern erforderlich ist.

Du kannst ein Girokonto oder ein Online-Girokonto mit Prämie eröffnen als:

  • Privates Girokonto: Ein Konto mit Prämie ist ideal, wenn du über eine neue Bankverbindung nachdenkst. Möchtest du es nicht als Gehaltskonto nutzen, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Kontoführungsgebühren und die Wechselprämie nicht an einen Mindestgeldeingang gebunden sind. Das beste Girokonto ist dann für dich eines ohne erforderlichen Gehaltseingang.
  • Gemeinsames Konto: Ein Gemeinschaftskonto hat in der Regel zwei Kontoinhaber und wird als Ehe- oder Partnerschaftskonto geführt, um die Ausgaben des täglichen Lebens zu organisieren.
  • Konto für Studenten: Als Student ist die Prämie ein besonders gern gesehener Bonus. Bei einem Studentenkonto darfst du dich häufig über ein Gratis Girokonto für junge Leute freuen. Die Kreditkarte (z. B. Visa-Karte) gibt es meistens ebenfalls umsonst mit dazu.
  • Konto für geschäftliche Zwecke: Einen Girokonto Bonus gibt es meist im privaten Bereich. Einige Banken geben dir jedoch auch für dein Geschäftskonto eine Prämie.

Wer darf ein Girokonto mit Startguthaben eröffnen?

Als Neukunde bei einer Bank kannst du dir Sachgeschenke, Gutscheine oder Geld für eine Kontoeröffnung sichern.

Für ein seit Jahren bestehendes Konto kannst du keinen Bonus erhalten, selbst wenn die Bank aktuell dasselbe Modell mit Bonus für neue Kunden anbietet. Wechselst du bankintern zu einem teureren Kontomodell, kann es sein, dass deine Bank dir diesen Wechsel honoriert.

Damit die Banken nicht nur Prämien auszahlen und die neu eröffneten Konten ungenutzt im System vor sich dahindümpeln, sind die Geschenke an bestimmte Auflagen geknüpft:

  • Aktive Kontonutzung: Die aktive Kontonutzung weist du durch eine bestimmte Anzahl von Überweisungen pro Monat nach. Jede Bank legt die erforderliche Anzahl an Überweisungen selbst fest. Eigenüberweisungen zählen dabei nicht.
  • Daueraufträge: Manchen Banken reichen die Überweisungen nicht. Für die Auszahlung der Prämie muss eine bestimmte Anzahl an Daueraufträgen festgelegt werden.
  • Mindestgeldeingang: Einige Banken verknüpfen die Prämie an einen monatlichen Mindestgeldeingang. Die Höhe unterscheidet sich bei den einzelnen Anbietern. Wenn du dein Gehalt auf das neue Konto überweisen lässt, erfüllst du die Bedingungen in der Regel spielend. Die Hürde ist oft so niedrig gesetzt, dass bei einem Studentenkonto der Eingang von Bafög ausreicht.
  • Nur Online-Transaktionen: Dieses Modell haben sich einige Filialbanken ausgedacht. Während du bei einer Direktbank ausschließlich ein Online-Konto führst, kannst du bei den niedergelassenen Anbietern zwischen Bankgeschäften vor Ort und/oder einem reinen Online-Banking Konto wählen. Eine selbstständige Kontoführung im Netz erspart den Banken Verwaltungsaufwand und den honorieren sie dir mit einem Bonus oder einer Gutschrift.

Hinweis: Gehe nicht nach den Prämien, sondern nach dem Gesamtpaket bei der Auswahl deines neuen Bankkontos.

Es bringt dir nichts, wenn du eine Prämie erhältst, aber dein Konto beispielsweise keinen regelmäßigen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro aufweist. Denn einige Banken zahlen die Prämie erst nach 3 Monaten aus. Somit würdest du keine Prämie erhalten und gleichzeitig Kontoführungsgebühren bezahlen.

Achtung: Erwerbslose, die ein Girokonto für Arbeitslose eröffnen, erhalten keine Prämie, wenn ein monatlicher Geldeingang erforderlich ist. Als Geldeingang zählen nämlich ausschließlich Lohn, Gehalt, Rente und BAföG. Dafür profitieren Arbeitslose oftmals von einem Guthabenkonto ohne Kontoführungsgebühren.

Girokonto mit Prämien und anderen Anreizen – Ist das seriös?

Immer wieder ist davon zu lesen, dass es für die Eröffnung eines Girokontos eine Sachprämie, ein Startguthaben oder nach einigen Monaten eine Gutschrift gibt. Es ist verständlich, dass du dich fragst, ob die Sache nicht einen Haken hat.

Wechselbonusse und Prämien haben längst die Dienstleistungsbranche erobert. Änderst du deinen Stromvertrag, winken dir nicht nur attraktive Angebote, sondern du erhältst oftmals auch eine Prämie in Form von Geld oder einem Gutschein. Das ist bei Telefonverträgen ebenfalls häufig der Fall.

Wie all diese Firmen sind auch Banken daran interessiert, neue Kunden zu gewinnen. Je länger du bei einer Bank bleibst, desto mehr hat das Geldinstitut davon. Daher lohnt es sich für die Geldinstitute, dir für dein neues privates Girokonto eine Prämie zu bezahlen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du einfach kassieren kannst. Denn häufig ist der Bankbonus an Auflagen wie eine bestimmte Anzahl von Überweisungen oder deinen Gehaltseingang geknüpft. Hier solltest du vorab prüfen, ob sich diese Wechselprämie lohnt. Vor allem dann, wenn du vorhast, dieses neue Girokonto oder Online-Girokonto als Zweitkonto zu führen.

Daneben gibt es jedoch auch viele Angebote von Direktbanken, bei denen das Onlinekonto mit Prämie nicht an weitere Bedingungen geknüpft ist. Den Bonus bekommst du unabhängig von der Art der Transaktionen oder dem Kontostand.

Fallen dann auch keine Kontoführungsgebühren an, ist dieses bedingungslose Online-Konto für dich mit keinerlei Nachteilen verbunden.

Tipp: Lasse dich trotzdem nicht von einem Geschenk verführen – in vielen Fällen ist es vorteilhafter, keine Prämie zu erhalten, dafür aber das Online-Girokonto bei einer Direktbank zu führen, die dir mit deiner Girokarte flächendeckend Gratis-Bargeldabhebungen ermöglicht.

Hinweis: Wenn du mehrmals im Monat beleghafte Überweisungen tätigst, solltest du vorher die Konditionen der Bank prüfen. Es bringt dir nicht viel, wenn du eine hohe Prämie erhältst, aber die beleghafte Buchung 3,50 Euro pro Transaktion ausmacht.

Fazit: Ein Girokonto mit Prämie lohnt sich nur in bestimmten Fällen

Viele Banken zahlen ihren Neukunden bei der Eröffnung eines Kontos eine Prämie. Das kann eine Geld-, Gutschein- oder Sachprämie im Wert von 25 bis 100 Euro sein.

Eine Prämie ist deshalb eine von vielen Gründen, um sich für ein bestimmtes Kontomodell zu entscheiden. Dennoch sollte die Prämie nicht der ausschlaggebende Faktor sein. Viel wichtiger ist, dass dein neues Bankkonto auch zu dir und deinem Lebensstil passt.

Zudem ist die Prämie nicht selten an bestimmte Bedingungen wie einen monatlichen Geldeingang oder einer aktiven Kontonutzung geknüpft. Während manche Banken die Prämie sofort gutschreiben, zahlen sie einige erst nach dem zweiten Gehaltseingang aus.

Entscheide dich zunächst zwischen einem Onlinekonto und regulärem Girokonto, einer Filial- oder Direktbank und vergleiche die Gebühren. Zahlst du öfter Bargeld ein, dann solltest du die Kosten dafür beachten. Dann hast du eine solide Basis für einen Vergleich und kannst schauen, welches Bankinstitut deine Wünsche mit einer attraktiven Prämie krönt.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Welche Bank zahlt die höchste Prämie?

Das lässt sich nicht pauschal sagen, denn die Angebote sind immer zeitlich begrenzt. Daher kann es sein, dass eine Bank die aktuell höchste Prämie und in zwei Wochen bereits eine andere bessere Willkommensbonusse zahlt. Wir empfehlen dir, die Banken in der obigen Tabelle zu vergleichen, um ein Girokonto mit Prämie und gleichzeitig bestem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Wann bekomme ich die Prämie?

Das hängt von der Bank ab. Manche zahlen die Prämie in Form eines Startguthabens direkt bei der Neueröffnung auf das Konto. Andere Geldinstitute fordern einen monatlichen Mindestgeldeingang oder die aktive Nutzung des Kontos.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Die Bank weigert sich, mir die Prämie zu bezahlen. Was soll ich tun?

Die meisten Banken knüpfen die Prämie an bestimmte Bedingungen. Diese finden sich in der Regel im Kleingedruckten. Prüfe nach, ob du alle Bedingungen eingehalten hast. Ist das nicht der Fall, dann wird keine Prämie ausgezahlt.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Was für eine Prämie bekomme ich, wenn ich ein Bankkonto eröffne?

Jede Bank, die Prämien an Neukunden vergibt, darf ihre Prämie selbst festlegen. Meistens ist es eine Geldprämie, die bei Einhaltung der Bedingungen nach mindestens drei Monaten auf dem Konto gutgeschrieben wird. Es kann sich aber auch um einen Amazongutschein oder eine Sachprämie handeln.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Kann ich mehrere Girokonten bei einer Bank eröffnen, um überall eine Prämie zu erhalten?

Nein, das geht nicht. Die Bank zahlt die Prämie nur dann, wenn du Neukunde bist oder in den letzten 12 Monaten kein Konto bei der Bank geführt hast. Eröffnest du beim selben Geldinstitut ein weiteres Bankkonto, steht dir keine Prämie zu. Du kannst aber ein Zweitkonto bei einer anderen Bank eröffnen, um eine weitere Prämie zu erhalten.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Kann ich eine weitere Prämie kassieren, wenn ich ein Konto bei einer anderen Bank eröffne?

Ja, das ist möglich. Du darfst in Deutschland mehrere Konten gleichzeitig führen. Allerdings solltest du bei der Eröffnung die Kontoführungsgebühren beachten. Direktbanken bieten zwar nicht immer eine Prämie, aber dafür ein kostenloses Girokonto an.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Wie hoch ist die Prämie?

Jedes Bankinstitut legt die Höhe der Prämie selbst fest. Die Prämie variiert aktuell durchschnittlich zwischen 25 und 75 Euro. Entscheide dich jedoch nicht aufgrund der Prämie für ein Girokonto. Es sollte in erster Linie zu dir und deinem Lebensstil passen. Zudem solltest du dir vor der Kontoeröffnung immer erst die Bedingungen zum Erhalt der Prämie durchlesen.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Wie lange muss ich das neue Girokonto führen?

Du bist stets auf Prämien aus und hast kein Problem damit, dein Girokonto immer wieder zu wechseln? In der Regel kannst du dein Girokonto wieder kündigen, wenn du alle Bedingungen eingehalten und die Prämie bekommen hast. Bedenke jedoch, dass du dich mit der Zeit verzetteln kannst, weil du den Zahlungsempfängern alle paar Monate deine neue Bankverbindung mitteilen musst.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Einige Banken vergeben die Prämie nur dann, wenn du bestimmte Voraussetzungen erfüllst. Das kann das Einrichten einer bestimmten Anzahl von Daueraufträgen und Überweisungen oder ein monatlicher Geldeingang sein. Manche Banken zahlen das Geld direkt in Form eines Startguthabens auf das Konto. Daher lohnt es sich, die Angebote zu vergleichen.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Gibt es Geschäftskonten mit Prämie?

Wenn du ein Gewerbe führst, brauchst du neben deinem Privatgirokonto ein Geschäftskonto. In den meisten Fällen gibt es nur bei privaten Konten eine Prämie. Ein paar wenige Banken wie beispielsweise die Commerzbank vergeben für das Geschäftskonto einen Bonus in Höhe von 100 Euro.

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen

Welche Erfahrungen hast du mit Banken gemacht, die bei der Neukundeneröffnung eine Prämie versprechen? Wann hast du deine Prämie erhalten? Sind Bankkonten mit Prämien für dich ein Grund, dein altes Girokonto zu kündigen und ein neues zu eröffnen? Hinterlasse uns gerne ein Feedback in den Kommentaren. Wir freuen uns darauf!

4.6 von 5 aus 121 Bewertungen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok