DKB Geld einzahlen: Bargeld auf das DKB Konto einzahlen plus DKB Einzahlungsautomaten finden

4 11.398

DKB Geld einzahlen Damit du bei der DKB Geld einzahlen kannst, stehen dir die DKB-Filialen nicht zur Verfügung, denn dort findet kein Privatkundengeschäft statt.

Damit du Geld auf dein DKB Girokonto buchen kannst, kannst du jedoch einige Einzahlungsautomaten der DKB nutzen. Die befinden sich meist im Osten der Republik, da die Direktbank aus der Staatsbank der ehemaligen DDR hervorgegangen ist.

Am Geldautomaten der DKB ist der Vorgang im Gegensatz zu früher seit dem 1. April 2021 nicht mehr kostenlos. Nutzt du das dichte Netz an Handelspartnern für die Bargeldeinzahlung, wird ebenfalls eine Gebühr berechnet. Die Gebühren betragen mindestens 1,5 % des Betrages, am Einzahlungsautomaten mindestens 2,50 Euro und maximal 15 Euro pro Vorgang.

Wie du am besten Geld einzahlen kannst und welche Möglichkeiten du überhaupt hast, um eine DKB Einzahlung vorzunehmen, erklärt dir dieser Beitrag.

DKB Geld einzahlen: Das Wichtigste in Kürze

  • Kostenlos Bargeld einzahlen ist bei der DKB nicht mehr möglich. Weder am Automaten noch bei den Handelspartnern.
  • Bei 12.000 Handelspartnern kannst du pro Tag maximal 999,99 Euro an der Kasse gegen eine Gebühr von 1,5 % der Summe einzahlen.
  • Fremdbanken nehmen eine Einzahlung auf das DKB Bankkonto gegen teilweise sehr hohe Gebühren vor.
  • Eine direkte Bareinzahlung auf das Kreditkartenkonto bei der DKB Bank ist nicht möglich.
  • Die Geldautomaten der Direktbank akzeptieren kein Münzgeld.
  • Kleingeld kannst du bis zu einem gewissen Umfang bei den Handelspartnern einzahlen.
  • Ab 1.000 Euro verlangen Fremdbanken einen Identitätsnachweis, ab 15.000 Euro erfolgt automatisch eine Meldung an das Finanzamt.

Inhaltsverzeichnis: DKB Geld einzahlen

Bei der DKB Bargeld einzahlen: Diese 3 Möglichkeiten gibt es

Die DKB ist eine Direktbank, was bedeutet, dass die Bargeldeinzahlung nicht so reibungslos wie bei einer Filialbank klappt.

Glücklicherweise hat die Bank eine Infrastruktur geschaffen, die dir die Bareinzahlung von Beträgen bis 1.000 Euro unkompliziert, allerdings nicht gratis ermöglicht.

Doch auch für größere Beträge gibt es eine Lösung, die Einzahlung bei der DKB AG ohne viel Aufwand zu managen.

  • 1. Möglichkeit: Einzahlung mit Cash im Shop bei Handelspartnern
  • 2. Möglichkeit: Einzahlung an DKB-Automaten mit Einzahlungsfunktion
  • 3. Möglichkeit: Einzahlung bei einer Fremdbank

1. Möglichkeit: Einzahlung mit Cash im Shop bei Handelspartnern

Es ist möglich, täglich von 50 Euro bis zu 999,99 Euro bei rund 12.000 Handelspartnern direkt im Geschäft an der Kasse einzuzahlen. Alles, was du für das DKB-Girokonto brauchst, ist die App. Mit der App erstellst du einen Barcode, den du an der Kasse vorzeigst und zahlst dann direkt das Geld ein.

Im Gegensatz zu anderen Direktbanken ist für die Bargeldeinzahlung im Shop kein Mindesteinkaufswert notwendig. Bargeld einzahlen kostet dich 1,5 % der eingezahlten Summe an Gebühren.

Zu den Handelspartnern zählen REWE, Penny, Real, dm, Rossmann, Budni und die Shops von mobilcom-debitel. Außerdem sind Ludwig, Eckert, ON!Express, Adam's, Barbarino, OMV und toom Partner der Direktbank.

Um das nächste Geschäft zu finden, in dem Cash im Shop angeboten wird, nutzt du einfach die Karte der DKB.

2. Möglichkeit: Einzahlung an DKB-Automaten mit Einzahlungsfunktion

Die DKB unterhält zwar keine eigenen Filialen für den Privatkundenverkehr, hat jedoch an einigen Standorten Geldautomaten eingerichtet.

Die Dichte dieser ATM ist bundesweit allerdings nicht besonders hoch. Auf diese Möglichkeit sollte daher nur gebaut werden, wenn man im entsprechenden Einzugsbereich lebt.

Einige wenige dieser Automaten verfügen neben der Möglichkeit, Bargeld abzuheben auch über eine Einzahlungsfunktion. Diese ATM der DKB mit Einzahlungsfunktion befinden sich in Berlin, München und in den neuen Bundesländern.

Bislang konnten DKB-Kunden kostenlos an den Automaten Bargeld einzahlen. Seit dem 1.4.2021 verlangt die DKB pro Einzahlung an eigenen Geldautomaten Gebühren. Die Höhe beträgt 1,5 % der eingezahlten Summe, mindestens jedoch 2,50 Euro. Die Gebühren sind mit 15 Euro pro Vorgang gedeckelt.

Allerdings lassen sich an der ATM höhere Summen als beim Handelspartner einzahlen. Im Supermarkt ist die Bargeldeinzahlung auf 999,99 Euro am Tag begrenzt – an den DKB-Geldautomaten mit Bargeldeinzahlungsfunktion sind es 5.000 Euro im Schnitt.

In der Tabelle unten haben wir alle DKB-Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion gelistet. Das jeweilige Limit für die Einzahlung sollte der Automat direkt anzeigen.

Gut zu wissen: Wenn die Einzahlung dazu dienen soll, einen Sollsaldo auszugleichen, stellt das eine Darlehensrückzahlung dar. In diesem Fall betragen die Gebühren unabhängig von der eingezahlten Summe 2,50 Euro pro Vorgang.

3. Möglichkeit: Einzahlung bei einer Fremdbank

Du hast bei jeder Filialbank in Deutschland die Möglichkeit, Bargeld auf dein Girokonto einzuzahlen. Diese Leistung ist allerdings kostenpflichtig, da eine Fremdbank die Gelder erst auf ein Sammelkonto transferiert und dann auf dein Giro umleitet.

Die Gebühren unterscheiden sich bei den einzelnen Banken erheblich, rechne jedoch mindestens mit 5 Euro. Üblich ist auch, einen gewissen Prozentsatz des eingezahlten Betrages zu verlangen.

Hinweis: Ist die Bareinzahlung bei einer Fremdbank auf das Bankkonto notwendig, vergleiche vorab die Preise!

Wichtig: Im Internet kursieren weitere Möglichkeiten der Bareinzahlung bei der DKB. Einmal ist die Rede von kostenlosen Einzahlungen bei der Bayerischen Landesbank in München, dann wieder von der Möglichkeit, den Bargeldservice auch für Einzahlungen zu nutzen. Keine dieser Möglichkeiten wird offiziell auf der Webpräsenz der Direktbank kommuniziert, weshalb wir darauf verzichtet haben, Gerüchte in die Welt zu setzen.

DKB Einzahlautomat: So kannst du bei der DKB am Automaten Geld einzahlen

Den nächsten Einzahlungsautomat findest du auf der Karte zur Geldautomatensuche. Achte darauf, nur Automaten Standorte auszuwählen, die dir die Option der Bareinzahlung bieten.

So funktioniert der Prozess Schritt für Schritt:

  • 1. Führen in den Automaten deine Girokarte ein und wähle im Menü die Einzahlungsoption aus. Achtung: Nutze am Geldautomaten nicht die Kreditkarte!
  • 2. Lege die Geldscheine in den Schacht.
  • 3. Der Zählvorgang startet, prüfe am Ende den angezeigten Betrag.
  • 4. Buche die Einzahlung oder entscheide dich eine weitere Einzahlung vorzunehmen.
  • 5. Lass dir die Quittung ausdrucken und entnehme deine Girokarte. Auf der Quittung sind ebenfalls die Gebühren verzeichnet, die der Einzahlungsvorgang verursacht hat.

DKB Einzahlungsautomaten in Übersicht (Stand 12/2022)

Damit du weißt, an welchen Automaten der DKB du eine Bargeldeinzahlung durchführen kannst, haben wir eine Liste der Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion zusammengestellt. Bitte beachte dabei, dass diese Einzahlungsautomaten nur Geldscheine, aber keine Münzen nehmen.

Bitte beachte ebenfalls, dass dich der Vorgang am DKB-Einzahlungsautomat unabhängig von der Summe mindestens 2,50 Euro kostet oder aber 1,5 % des eingezahlten Betrages, maximal jedoch 15 Euro.

PLZStadtStraßeMit EinzahlungsfunktionMit Auszahlungsfunktion
10117BerlinTaubenstr. 7-9jaja
10117BerlinTaubenstr. 44jaja
10117BerlinKronenstr. 8 -10jaja
09111ChemnitzAugustusburger Str. 26jaja
03046CottbusAn der Wachsbleiche 1jaja
01067DresdenWilsdruffer Str. 3jaja
99084ErfurtAm Anger 30/32jaja
15230Frankfurt/OderGroße Scharrnstr. 64jaja
07545GeraSorge 9-11jaja
06108HalleGroße Steinstr. 20jaja
04109LeipzigBurgplatz 2jaja
39104MagdeburgFürstenwallstr. 17jaja
80333MünchenBrienner Str. 20 – SB Centerjaja
17033NeubrandenburgWoldegker Str. 2jaja
14469PotsdamJägerallee 23jaja
18055RostockNeuer Markt 11jaja
19053SchwerinWismarsche Str. 154jaja
98527SuhlStrasse der Opfer des Faschismus 4jaja
66424Homburg-Erbachreal Homburg-Erbach
Robert-Bosch-Str. 2
neinja
66538NeunkirchenKaufland Neunkirchen
Kirkeler Str. 50
neinja
66113SaarbrückenCaritas-Klinik Saarbrücken
Rheinstr. 2
neinja

Quelle: https://dok.dkb.de/pdf/i_geldautomaten.pdf

DKB Filiale finden

Die Direktbank hat zwar einige Filialen, doch dort wird kein klassischer Kundenverkehr abgewickelt. Was du für die Bareinzahlung brauchst, sind die Automaten mit Einzahlungsfunktion. Die findest du über die praktische Karte oder in unserer Liste.

DKB Partnershops

Die rund 12.000 DKB Partnershops bieten die Möglichkeit, täglich bis zu 999,99 Euro an der Kasse einzuzahlen. Dieses Prinzip nennt sich Cash im Shop. Du erzeugst in deiner App einen Barcode, den du an der Kasse einscannen lässt und zahlst dann den gewünschten Betrag ein.

Cash im Shop kostet pro Transaktion 1,5 % der eingezahlten Summe an Gebühren. Je nach Kapazität kannst du Scheine, aber auch Münzgeld einzahlen.

Zu den Geschäften, die Cash im Shop anbieten, zählen:

  • REWE,
  • Penny,
  • Real,
  • dm,
  • Rossmann,
  • Budni,
  • die Shops von mobilcom-debitel,
  • Ludwig,
  • Eckert,
  • ON!Express,
  • Adam's,
  • Barbarino,
  • OMV
  • und toom.

DKB Einzahlung von Bargeld – was du wissen musst

Gut, wenn sich in deiner Nähe ein DKB-Einzahlungsautomat befindet, denn das ist die einzige Möglichkeit, größere Summen an Bargeld auf dein Girokonto zu transferieren.

Diese Möglichkeit ist praktisch, aber seit April 2021 leider nicht mehr kostenlos. Rechne mit Gebühren bis zu 2,50 Euro, beziehungsweise 1,5 % der eingezahlten Summe, maximal jedoch 15 Euro pro Vorgang.

Bei den Handelspartnern zahlst du zwar unkompliziert an der Kasse ohne Mindesteinkaufswert ein, aber es gilt das Maximum von 999,99 Euro pro Tag und eine Gebühr von 1,5 % der Summe.

Fremdbanken solltest du nur bei sehr großen Summen nutzen, denn die Gebühren können sich summieren. Bis zu 15 Euro sind keine Seltenheit.

Tipp: Nutze ein Zweitkonto bei einer Filialbank, zahle dort ein und überweise direkt auf das Onlinekonto. Alternativ kannst du Menschen, denen du vertraust, bitten, den Betrag auf ihr Konto einzuzahlen und auf dein Bankkonto zu überweisen.

Dauer der Bareinzahlung bei der DKB

Wenn du Cash im Shop oder den Geldautomaten der Direktbank nutzt, um Geld einzuzahlen, wird dieser Betrag deinem Konto sofort gutgeschrieben. In der Regel kannst du darüber noch am selben Tag verfügen, in Einzelfällen erfolgt die Buchung erst am nächsten Bankarbeitstag.

Gut zu wissen: Nutzt du eine Fremdbank für die Bareinzahlung, musst du mehr Zeit einkalkulieren. Zwei Tage dauert die Buchung mindestens.

Wie kann ich bei der DKB Geld auf die Kreditkarte überweisen?

Die Kreditkarte ist bei den meisten Direktbanken direkt an das Girokonto gekoppelt. Bei der DKB gibt es ein eigenes Unterkonto für die Kreditkarte. Das fütterst du, indem du eine Umbuchung von deinem Online-Girokonto direkt auf das Kartenkonto vornimmst.

In diesem Fall müsstest du erst eine Bargeldeinzahlung vornehmen und dann umbuchen. Eine direkte Einzahlung auf das Kreditkartenkonto ist nicht möglich.

Münzen / Kleingeld bei der DKB einzahlen

Du hast das Sparschwein geschlachtet und nun jede Menge Kleingeld / Münzen zu Hause, das nun auf dein Online Konto soll? Die Münzeinzahlung an den Geldautomaten der Direktbank ist nicht möglich.

Münzgeld kannst du jedoch bei den Handelspartnern einzahlen. Eine pauschale Höhe gibt es nicht, der eine Händler akzeptiert mehr Hartgeld als der andere.

Mit 100 Euro in 1 Euro-Cent-Stücken wirst du nur wenig Erfolg haben, doch Wechselgeld ist oft gerne gesehen, weshalb eine vernünftige Anzahl an Euro-Münzen unseren Erfahrungen nach kein Problem darstellen sollte.

Geld auf das DKB Konto bei der Sparkasse einzahlen

Die Direktbank bietet ein kostenloses Girokonto an, was viele Vorteile hat, aber dich manchmal auch auf die Dienstleistungen einer Filialbank angewiesen macht.

Zum Beispiel, wenn keine ATM zur Einzahlung in der Nähe ist und du bei einer Fremdbank am Schalter Geld einzahlen musst. Hier gilt die Sparkasse traditionell als sehr günstig, wenn du Geld auf dein Girokonto bei der Direktbank überweisen willst.

Durchschnittlich kostet dich der Vorgang 5 Euro, es kann jedoch auch teurer sein, da jede Sparkasse ihre Preise selbst festlegt. Als ähnlich günstig gilt die Volksbank.

Geldwäschegesetz Bareinzahlung 2021 / 2022: Das musst du bei deiner DKB Einzahlung wissen

Bei Beträgen ab 1.000 Euro wird von dir am Schalter eine Identifikation in Form des Personalausweises verlangt. Bei Summen ab 15.000 Euro sind die Vorgaben des Geldwäschegesetzes zu beachten.

Das bedeutet, es erfolgt seitens der Bank automatisch eine Meldung an das Finanzamt, auch wenn es sich um eine Fremdbank handelt.

Hinweis: Einmalige Vorgänge sind unproblematisch, doch solltest du regelmäßig höhere Beiträge auf dein Konto einzahlen, kann es sein, dass man beim Finanzamt hellhörig wird.

Fazit: Geldeinzahlung bei der DKB

Eine kostenlose Bargeldeinzahlung ist an den eigenen Automaten der Direktbank mit Einzahlungsfunktion nicht mehr möglich. Seit April 2021 berechnet die Direktbank für diesen Service Gebühren. Bis zu 5.000 Euro kannst du an diesen Automaten einzahlen.

Einziger Haken: Diese ATM mit Einzahlungsfunktion gibt es nur im Osten Deutschlands sowie in München. Bei großen Beträgen bist du auf die gebührenpflichtige Einzahlung bei einer Fremdbank angewiesen.

Kosten entstehen ebenfalls, wenn du DKB Cash im Shop bei Handelspartnern nutzt. Diese sind mit 1,5 % des eingezahlten Betrages jedoch überschaubar und wenn du nicht ständig Bargeld auf dein Konto buchen lassen möchtest, durchaus im Rahmen.

Wenn du nicht in der Nähe eines Einzahlungsautomaten wohnst, musst du daher gut abwägen, ob es sich bei der DKB wirklich um das für dich beste Girokonto handelt – vor allem dann, wenn du häufig Geld einzahlen musst.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich auf mein DKB Konto Geld einzahlen?

Bargeld einzahlen bei der DKB ist möglich an den eigenen Geldautomaten der DKB. Allerdings verfügen nicht alle über die Einzahlungsfunktion. Außerdem bei Handelspartnern, zum Beispiel an der Supermarktkasse. Dafür findet sich in jeder Stadt mindestens eine Gelegenheit. Auch bei Fremdbanken kann eine Einzahlung auf das DKB-Cash veranlasst werden. Die Einzahlung auf ein Girokonto bei der DKB ist leider immer mit Kosten für den Kunden verbunden.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Was kostet die Bargeldeinzahlung bei der DKB?

Je nachdem, wie du dich entscheidest, stellen sich die Kosten für die Bareinzahlung unterschiedlich dar. Beim Handelspartner werden dir 1,5 % der Summe als Gebühren berechnet. Am Einzahlungsautomaten der DKB sind es mindestens 2,50 Euro oder 1,5 % des eingezahlten Betrages. Gedeckelt sind die Gebühren mit 15 Euro. Teurer wird es auf keinen Fall. Handelt es sich bei der Einzahlung um den Ausgleich eines Dispokredites, kostet der Vorgang pauschal 2,50 Euro.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Wo kann ich kostenlos bei der DKB Bargeld einzahlen?

In der Vergangenheit war es möglich, gratis die DKB-Einzahlungsautomaten zu nutzen. Diese Option besteht seit April 2021 nicht mehr. Auch hier zahlen jetzt die Kunden Gebühren – mindestens 2,50 Euro pro Vorgang. Bei den Handelspartnern ist ebenfalls die Gebühr für die Bargeldeinzahlung zu beachten. Sie beläuft sich auf 1,5 % der Summe. Kostenlos wird die Einzahlung nur noch dann, wenn ein Zweitkonto genutzt wird. Ermöglicht das eine gratis Bareinzahlung, kann der Betrag anschließend auf das Konto bei der DKB überwiesen werden.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Wie viel Geld kann ich maximal bei der DKB einzahlen?

Limits sind zu beachten. Beim Handelspartner kannst du pro Tag 999,99 Euro auf dein DKB-Girokonto einzahlen. Am Einzahlungsautomaten der DKB sind es in der Regel 5.000 Euro. Der Automat zeigt die maximal akzeptierte Summe an. Theoretisch keine Limits gibt es bei Einzahlungen via Fremdbank.

Achtung! Änderungen bei den Bargeldeinzahlungen der DKB: Seit 1. April 2021 können die Einzahlungsautomaten der Direktbank nicht mehr gebührenfrei genutzt werden. Pro Bargeldeinzahlung entstehen Kosten von 1,5 % des Betrages, mindestens 2,50 Euro und maximal 15 Euro.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Kann ich Bargeld direkt auf mein Kreditkartenkonto bei der DKB einzahlen?

Die Kreditkarte der DKB wird via ein Unterkonto geführt. Das lässt sich nicht am Automaten oder beim Handelspartner mit Bargeld aufladen. Es muss daher der Umweg über die Einzahlung auf das Girokonto gegangen werden – die ist gebührenpflichtig. Anschließend erfolgt online oder in der App die Umbuchung auf das Kartenkonto.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Kann ich Geld in einer DKB-Filiale einzahlen?

Die DKB unterhält zwar an einigen Standorten Filialen, doch in diesen Niederlassungen werden keine Privatkundengeschäfte durchgeführt. Somit ist auch keine Bargeldeinzahlung in diesen Filialen möglich. Als Alternative bleiben nur der DKB-Einzahlungsautomat, der Handelspartner oder die Einzahlung bei einer Fremdbank.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Kann ich im Supermarkt 20 Euro bei der DKB einzahlen?

Mal schnell das DKB-Konto ausgleichen? Die Bareinzahlung beim Handelspartner muss sich auf mindestens 50 Euro belaufen. Da 1,5 % der Summe an Gebühren fällig werden, lohnt sich das bei so kleinen Beträgen nicht wirklich.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Muss ich bei den Handelspartnern einen Mindesteinkaufswert beachten?

Während die Barabhebung beim Handelspartner in der Regel einen Mindesteinkaufswert von 10 oder sogar 20 Euro voraussetzt, gibt es derartige Regeln für die Bareinzahlung an der Supermarktkasse nicht. Zu beachten ist allerdings, dass es einerseits ein Tageslimit von 999,99 Euro eingerichtet ist und unabhängig von der Summe immer 1,5 % des Betrages an Gebühren anfallen.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Wo kann ich 20.000 Euro auf das DKB Konto einzahlen?

Große Beträge auf das DKB-Konto einzuzahlen ist zwar möglich, kann aber teuer werden. Wenn sich ein Einzahlungsautomat in der Nähe befindet, könnte die Summe aufgesplittet werden. Die meisten DKB-Geldautomaten mit Einzahlungsfunktion akzeptieren bis zu 5.000 Euro. Da kommen am Ende jedoch stattliche Gebühren zusammen. Die lassen sich allerdings auch nicht bei einer Fremdbank vermeiden. Aufgrund des Geldwäschegesetzes ist bei derart hohen Summen am Schalter eine ausführliche Identifikation vorgeschrieben.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Kann ich am DKB-Geldautomaten Münzgeld einzahlen?

DKB-Automaten mit Einzahlungsfunktion nehmen nur Scheine an. Wer Kleingeld einzahlen möchte, muss sich daher anders behelfen. Am einfachsten geht das beim Einkaufen. Bis 50 Münzen müssen an der Kasse oder im Restaurant akzeptiert werden. Unmut der Schlange lässt sich vermeiden, wenn Selbstzahlerkassen genutzt werden. Kleingeld umtauschen lässt sich auch an Coinstar-Kiosken, die sich bei real, Edeka oder Kaufland finden. Dafür fallen Gebühren von 9,9 % der Summe an. Kunden erhalten einen Bon, dessen Gegenwert sie sich auszahlen oder an der Kasse verrechnen lassen können.

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen

Welche Erfahrungen hast du mit dem Einzahlen von Bargeld bei der DKB gemacht? Hast du einen Tipp oder ein paar Tricks für uns? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

4.6 von 5 aus 80 Bewertungen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dr. Andreas Redecker

Es stimmt nicht mehr, dass man bei der DKB-Bank kostenlos Geld einzahlen kann. Seit 01.04.2021 gelten neue AGB´s!!! Mir wurden insgesamt 74,25€ Einzahlgebühren einbehalten für das Einzahlen von insgesamt 6950,-€. Das war einfach Geld vom DKB-Visakonto, das ich vom DKB- Geldautomaten abgehoben hatte und über den gleichen DKB-Automaten auf ein DKB-Girokonto eingezahlt habe. Am Geldautomaten wurden mir diese Gebühren NICHT vorher angezeigt. Die DKB hat mir nur 20€ erstattet „als Kulanz“ (hahaha) und will nicht mehr tun (hahaha).
Die Bank beruft sich darauf, dass sie im Vorfeld die 15 Seiten langen AGB-Änderungen verschickt hat. Dass sie die Gebühren für das Einzahlen des Geldes erst mit einer Verspätung von 3-4 Tagen anzeigt, hat zudem geführt, dass ich im Unwissen in der Zwischenzeit weiter Geld einzahlte, bis mir die Gebühren aufgefallen sind. Wie gesagt… am DKB-Geldautomaten wurde ich beim Einzahlvorgang NICHT auf diese hohen Gebühren hingewiesen….

Ich werde meinen Rechtsschutz in Anspruch nehmen! Sich auf verschickte ABG´s zu berufen ist das eine, keine Gebühren am Automaten anzuzeigen im Sinne der Kundenfreundlichkeit ist das andere! In meinen Augen klar so gewollt und Abzocke für Kunden, die bisher der „Kostenlos“-Methode der DKB-Bank vertraut haben.

Christoph Koydl

Wow! Ausführlichste Website zu diesem Thema, das ich bisher gesehen habe. Ich bräuchte die Einzahlmöglichkeit, um mein Konto hin & wieder auszugleichen, damit ich weniger Dispozinsen zahle, aber daß das so schwer ist bei der DKB hätte ich nicht gedacht. Wollte gestern Geld in der Kronen und Taubenstr. in Berlin einzahlen, und merkte dann, daß das mit der neuen Visa-Debitkarte gar nicht geht (man braucht wohl die Girokarte für -,99 Cent/Monat).
Für mich gibt es drei Lösungsmöglichkeiten:
01) Cash im Shop
02) Eröffnung eines Kontos z.B. bei der comdirect, nur um Einzahlungen kostenlos zu kriegen (ziemlich crazy)
03) Einem Bekannten, dem man vertraut Bargeld geben, damit er es online über seine Bank auf die DKB überweist.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok