Corona-Krise: Was du als Bankkunde jetzt beachten musst!

0

Nicht nur viele Geschäfte haben wegen dem Corona-Virus dicht gemacht, sondern auch zahlreiche Banken haben vor allem kleinere Filialen geschlossen und Mitarbeiter ins Home-Office geschickt. Angst, plötzlich ohne Geld dazustehen oder keine Transaktionen mehr erledigen zu können, musst du nicht haben. Hier erfährst du, was für dich als Bankkunde während der Coronakrise wichtig ist.

Sind alle Banken wegen Corona geschlossen?

Banken zählen zu den Institutionen der Grundversorgung und bleiben daher geöffnet. Der Betrieb kann allerdings etwas reduziert werden, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Wo bekomme ich in der Corona-Krise Bargeld?

Normal an den Automaten oder während der Öffnungszeiten am Schalter. Bist du Kunde einer Direktbank mit Handelspartnern, solltest du aktuell aus Sicherheitsgründen auf die Barauszahlung an der Supermarktkasse verzichten.

Kann ich mich am Bankautomaten mit Corona anstecken?

Die Ansteckung über eine Oberfläche ist möglich, aber eher unwahrscheinlich. Wasche jedoch deine Hände direkt danach, um Schmierinfektionen zu vermeiden. Vorsicht ist geboten, wenn anderen Bankkunden den Abstand nicht einhalten.

Um das persönliche Risiko zu minimieren, hebst du lieber einmal mehr Bargeld ab, damit du die ATM nicht so oft aufsuchen musst.

Kann ich mich an Wechselgeld mit Corona anstecken?

Bargeld geht durch zahlreiche Hände. Ganz ausgeschlossen werden kann daher nicht, dass du dich über den Kontakt mit Geldscheinen mit Corona infizierst. Aus Sicherheitsgründen halten viele Geschäfte die Kunden an, besser mit Karte zu bezahlen. Du musst die Karte nicht ins Terminal stecken. Kaufst du für maximal 25 Euro ein, ist kontaktlos Bezahlen eine sichere Alternative. Auch mobile Payment Methoden, bei denen du einen Code auf dem Smartphone zum Bezahlen erhältst, sind geeignet.

Muss ich wegen Corona Angst um mein Erspartes haben?

Diese Sorgen sind unbegründet. Die gesetzliche Einlagensicherung greift bis 100.000 Euro, viele Banken haben zudem noch eine zusätzliche Sicherung für die Einlagen der Bankkunden.

Sollte ich wegen Corona mein ganzes Bargeld besser abheben?

Dazu besteht aktuell kein Anlass. Die Europäische Zentralbank hat alle Banken aufgerufen, Notfallpläne zu überprüfen. Bedenke ebenfalls: Große Mengen Bargeld im Haus rufen auch Diebe und Betrüger auf den Plan. Aktuell ist dein Geld auf der Bank sehr sicher.

Vor allem: Ruhe bewahren

Wichtig ist, in der Krise einen kühlen Kopf zu behalten. Es besteht kein Grund zu der Annahme, dass die Bargeldversorgung zusammenbricht und für den Wertpapierhandel gibt es Notfallpläne. Wenn du Aktien hast, bist du ohnehin mit gewissen Risiken vertraut. Handele daher auch nicht in Sachen Börse überstürzt. Die Erfahrungen der Vergangenheit haben bewiesen, dass sich Börsenkurse stets wieder erholen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.