comdirect Geld abheben: So kannst du bei der comdirect kostenlos Bargeld abheben

0

comdirect Geld abheben - AutomatensucheWie kann ich bei der comdirect Geld abheben, fragen sich viele, die sich für das Onlinekonto der Commerzbank-Tochter interessieren. Schließlich möchten Kunden, die sich für eine Direktbank entscheiden, zwar die Kontoführungsgebühren sparen, aber ebenso von einer günstigen oder sogar kostenlosen Bargeldversorgung profitieren.

Hier erfährst du alles, was du wissen musst, wenn du mit dem comdirect Girokonto Geld abheben willst.

Wo kann ich bei comdirect kostenlos Geld abheben?

Einer der großen Vorteile der comdirect im Girokonto Vergleich war, dass sowohl Girocard als auch Visa Card kostenlos ausgegeben werden. Wenn es um den kostenlosen Bargeldbezug weltweit geht, kommt es darauf an, diese beiden Karten clever zu kombinieren.

  • Kostenloser Bargeldbezug in Deutschland: Mit der Girocard an den Automaten der Cash Group. Das sind Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank und HypoVereinsbank. Daneben an Shell Tankstellen sowie bei rund 13.000 Partnern im Einzelhandel.
  • In der Eurozone: Sobald ein Geldautomat im europäischen Ausland das V-Pay-Zeichen trägt, können Kunden der comdirect mit der Girokarte kostenlos abheben.
  • Im außereuropäischen Ausland: Trägt der Geldautomat ein Visa Card-Zeichen, kann dort mit der Visa Karte kostenlos abgehoben werden. Wichtig zu wissen: Ein Geldautomatenbetreiber hat das Recht, Gebühren zu verlangen. Das kann die comdirect nicht beeinflussen. Es besteht die Möglichkeit, sich vom Automaten vorab die eventuelle Gebühr anzeigen zu lassen. Notfalls zur nächsten Bank gehen.

Wichtiger Hinweis: In Deutschland wird nur die Girocard benutzt, um kostenlos Bargeld (in Euro) vom Bankkonto abzuheben. Zum Vergleich: Mit der Visa Card würden 9,90 Euro Gebühren bei einer Abhebung entstehen.

comdirect Geldautomaten

Die comdirect ist eine reine Direktbank. Daher gibt es keine comdirect Filiale oder einen entsprechenden Bankautomaten.

Wichtig: Da die Direktbank eine Tochter der Commerzbank ist, können deren Automaten sozusagen als comdirect Geldautomat genutzt werden.

Geldautomatensuche: kinderleicht den nächsten Geldautomaten finden

In deiner comdirect App steht ein praktisches Feature zur Verfügung, mit dem schnell nach dem nächsten Geldautomaten für eine kostenlose Abhebung gesucht werden kann. Aufgelistet werden ebenfalls die Einzelhändler und die nächste Shell Tankstelle.

Auf dem Laptop wird ganz einfach der Standort in die von der comdirect zur Verfügung gestellte Landkarte eingegeben: comdirect Geldautomatensuche. Angezeigt werden die Entfernungen und die Kontaktdaten. Ebenfalls hingewiesen wird auf weitere, kostenpflichtige Möglichkeiten für den Bargeldbezug, zum Beispiel bei der Sparkasse.

Cash Group

Die Cash Group besteht seit 1998. Die Initiative geht auf mehrere deutsche Privatbanken zurück, die ihren Kunden durch einen Zusammenschluss flächendeckend den kostenlosen Bargeldbezug ermöglichen wollen. Hintergrund der Gründung war eine massive Erhöhung der Gebühren für Abhebungen mit institutsfremden EC-Karten seitens der Sparkassen. Deren Automaten machten damals 45% aller Geldautomaten in Deutschland aus.

Zur Cash Group gehören:

Diese Direktbanken sind Mitglied der Cash Group:

CashPool

Wer als Kunde der comdirect die Cash Group mit CashPool verwechselt, wird beim Bargeldbezug ganz schön zur Kasse gebeten. Diese Gründung war ebenfalls eine Antwort auf die Gebührenerhöhung der Sparkassen. Zu CashPool zählen zum Beispiel die Sparda Banken, die TARGOBANK, die Wüstenrot Bank und die Santander Bank.

Unser Tipp: Bist du dir bei einer Bank nicht sicher, ob du gratis abheben kannst, checke im Automaten-Finder der comdirect, ob sie als Cash Group Mitglied gelistet ist.

comdirect Partnerbanken

  • Im Inland beziehen comdirect Kunden gebührenfrei Bargeld von den Cash Group Mitgliedern Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank und HypoVereinsbank.
  • Im Ausland gibt es keine speziellen Partnerbanken, hier sind nur Visa- oder V-Pay Zeichen wichtig für den kostenlosen Bargeldbezug.

Geld abheben bei der comdirect

Geld abheben im Inland

Dank der comdirect Banking App ist die Automatensuche recht einfach. Ist der Standort aktiviert, werden die kostenlosen Geldautomaten im Umkreis mit der Entfernung und Adresse angezeigt. Die Anfahrt lässt sich so leicht mit dem Navi planen.

Während in größeren Städten reichlich Auswahl für eine gratis Abhebung vom Online-Girokonto zur Verfügung steht, finden sich auf dem Land meist die üblichen Verdächtigen Sparkasse und Volksbank. In diesem Fall kann auf eine Shell Tankstelle in der Nähe ausgewichen werden.

Wichtig: An der Tankstelle ist die Abhebung auf 200 Euro begrenzt, an der Supermarktkasse sind es ebenfalls 200 Euro, wobei der Einkaufswert mindestens 20 Euro betragen muss.

Statt einen Geldautomaten zu finden, kann ebenfalls nach einem Handelspartner Ausschau gehalten werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Aldi
  • Rewe
  • Netto
  • Penny
  • toom Baumärkte
Hinweis: In Deutschland kann das Geld (in Euro) nur mit der Girokarte kostenlos abgehoben werden. Bei der Abhebung mit der Visa Card würden 9,90 Euro Gebühren entstehen.

Geld abheben im Ausland

Wer beruflich oder privat außerhalb der Eurozone unterwegs ist, sollte die comdirect Visa Karte einsatzbereit halten. Die Girokarte würde das Bankkonto mit einer Gebühr von 9,90 Euro zuzüglich Fremdwährungsgebühren belasten. Es kann zwischen Fremdwährung oder auch Euro und Dollar je nach Bank gewählt werden.

Wichtig: Der Geldautomat muss ein Visa-Zeichen tragen. Die Auszahlung erfolgt zum tagesaktuellen Wechselkurs.

Die Bank weist darauf hin, dass es trotzdem noch vonseiten der ausländischen Banken zu Gebühren kommen kann. Vergleiche daher im Urlaub zuerst die Preise der Anbieter und entscheide dich dann für die kostenlose Bank.

Geld abheben in der EU

In Ländern mit Eurowährung lassen comdirect Kunden die Visa-Karte stecken und nutzen nur die Girokarte, um kostenlos Bargeld vom Onlinekonto abzuheben. An eine Partnerbank sind Kunden der comdirect dabei nicht gebunden. Auf dem Automaten muss jedoch das V-Pay Zeichen vorhanden sein.

Grundsätzlich gilt: Im In-und Ausland ist auch an Bankschaltern eine Abhebung möglich, aber dafür fallen Gebühren an. Mindestens 5,90 Euro oder 3% des Umsatzes plus eventuelle Fremdwährungsgebühr.

Geld abheben in der Schweiz

Die Eidgenossenschaft liegt zwar in Europa, doch die Landeswährung sind keine Euro. Daher kommt die Kreditkarte zur Verwendung.

Mit EC-Karte im Ausland Bargeld abheben

Die EC-Karte kommt nur in der Eurozone zum Einsatz, denn ansonsten wird es mit 9,90 Euro pro Transaktion teuer. Achte auf Automaten mit dem V-Pay Zeichen.

Falls nur eine einfache Girocard ohne Logo zum Giro-Konto gehört, ist damit nur ein Bargeldbezug in Deutschland kostenfrei möglich.

Mit Kreditkarte Geld abheben

Ist die Währung nicht der Euro, wird die Kreditkarte der comdirect verwendet. Am günstigsten ist es, wenn die Auszahlung in Landeswährung vorgenommen wird, der Wechselkurs bei Euro ist am Automaten in der Regel nicht sehr vorteilhaft.

Limit beim Geld abheben

Nicht nur beim Auslandseinsatz, sondern auch beim Geldabheben im Inland ist es gut, über die Limits der comdirect Bescheid zu wissen. Damit die Bank weiterhin das Konto kostenlos anbieten kann, beträgt die Mindestsumme, die am Automaten bezogen wird 50 Euro.

  • Girocard / EC-Karte: Standardmäßig hat die Direktbank ein Limit für das Abheben von 1.000 Euro pro Tag und 2.000 Euro in der Woche eingestellt. Brauchst du mehr, kannst du über die Hotline den Betrag anheben lassen. Auszahlungen sind in einer Commerzbank-Filiale möglich, es fallen keine Gebühren an. Im Supermarkt ist das Tageslimit auf 200 Euro beschränkt. Zudem ist der Mindesteinkaufswert von 20 Euro zu berücksichtigen.
  • Visa Card / Kreditkarte: Mit der Kreditkarte kann maximal 600 Euro am Tag abgehoben werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.